Skrill Money Transfer-Programm „Freunde empfehlen“ – Geschäftsbedingungen

Scroll down

Version 2 – Mai 2019

Beim Skrill Money Transfer-Programm „Freunde empfehlen“ (SMT FE-Programm) können Sie Empfehlungspunkte von Skrill für die Empfehlung neuer Interessenten zur Nutzung der Skrill Money Transfer-Dienstleistungen sammeln. Für die Teilnahme am SMT FE-Programm müssen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) jederzeit erfüllen. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch. Durch die Empfehlung eines Interessenten für das SMT FE-Programm akzeptieren Sie diese Geschäftsbedingungen, die damit für Sie rechtsverbindlich werden.

Diese Geschäftsbedingungen werden zwischen Skrill Limited, Firmennummer 4260907, mit eingetragenem Sitz in 25 Canada Square, London, E14, 5LQ United Kingdom („Skrill“ oder „wir“) und Ihnen (nachfolgend „Sie“ oder „Empfehlender“), jeweils als Partei oder zusammen als die Parteien bezeichnet, vereinbart.

1. Definitionen und Auslegungen

1.1. Sofern nicht anders angegeben, haben großgeschriebene Worte in diesem Vertrag die gleiche Bedeutung wie in den Skrill-Kontonutzungsbedingungen und den Skrill Money Transfer Geschäftsbedingungen. Nachstehend sind einige Grundbegriffe und ihre Bedeutungen aufgeführt.

1.2. Im Folgenden sind einige grundlegende Begriffe und ihre Bedeutung aufgeführt, die in diesen Geschäftsbedingungen verwendet werden:

Geltende Gesetze und Bestimmungen umfasst alle Gesetze und Regularien, Statuten, Vorschriften, Erlasse, Rundschreiben, Dekrete, Richtlinien, Gerichtsurteile, Beschlüsse oder sonstige vergleichbare Verfügungen irgendeiner anwendbaren Behörde auf Bundes-, Bundesstaat-, Regional- oder Lokalebene mit kompetenter Rechtsprechung oder Verfügungsgewalt in Bezug auf die Partei, ein empfohlenes Mitglied oder die betreffende Angelegenheit.

Geeignetes Land ist jeweils eines der in Absatz 3.2. genannten Länder oder irgendein anderes solches Land, das Skrill nach eigenem Ermessen mit unterstützt. Der Anwerber wird über eventuelle Änderungen in Kenntnis gesetzt.

Geeignete Transaktion bedeutet eine Transaktion gemäß der Beschreibung in Abschnitt 3.3.

Geistiges Eigentum bedeutet bezogen auf Skrill oder dessen Tochtergesellschaften alle Patente, Marken, Urheberrechte, Designrechte (ob eintragungsfähig oder nicht), Logos, Copyright-, Handels-, Geschäfts- und Domainnamen, moralische Rechte, Know-how, Handelsgeheimnisse, Rechte an Datenbanken, an Computersoftware sowie an allen sonstigen vergleichbaren Rechten oder Pflichten, ob eintragungsfähig oder nicht (einschließlich jeder Ausübung und Erneuerung oder Verlängerung solcher Rechte) in jedem Land.

Mitgliedskonto bedeutet das E-Geld-Konto, das unter dem Namen eines Mitglieds bei Skrill Limited registriert ist.

Neues Mitglied ist ein Verbraucher, der zum Zeitpunkt der Empfehlung durch den Empfehlrer an Skrill gemäß Abschnitt 2 kein Mitgliedskonto besitzt.

Unerlaubte Handlungen sind die in Abschnitt 4 dargelegten Handlungen und andere Aktivitäten, die Skrill dem Empfehlenden zeitweilig mitteilt.

Ein Promoaktionscode ist ein Code, den ein Mitglied in ein speziell gekennzeichnetes Promoaktionsfeld auf der Skrill Money Transfer-Website eingeben kann, um einen einmaligen Rabatt zu erhalten.

Empfehlungscode ist eine eindeutige Zahl oder eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben, die Ihrem Mitgliedskonto zugeordnet ist. Mit diesem Code können Sie Ihren Freunden und Verwandten Skrill Money Transfer empfehlen. Sie können diesen Code entweder Ihren Freunden und Verwandten geben, damit sie ihn bei der Erstellung ihrer neuen Mitgliedskonten oder bei ihrer ersten Transaktion nach ihrer Aufnahme als neues Mitglied manuell eingeben, oder Sie geben Ihren benutzerspezifischen Link auf den genehmigten Medien frei.

Empfehlungspunkt(e) steht für den oder die Empfehlungspunkte, die Skrill dem Empfehlenden für die Empfehlung der Skrill Money Transfer Services an neue Mitglied gemäß Abschnitt 3.2 (Empfehlungspunkte) bezahlt.

Empfohlenes Mitglied steht für ein neues Mitglied, dem der Empfehlende die Skrill Money Transfer Services über den vom Empfehlenden übermittelten Empfehlungscode empfohlen hat, wenn dieses Mitglied ein gemäß den Skrill-Kontonutzungsbedingungen registriertes Mitgliedskonto eröffnet und eine geeignete Transaktion erfolgreich ausgeführt hat.

Mitgliedskonto des Empfehlenden bedeutet das oder die Mitgliedskonten unter dem Namen des Empfehlenden bei Skrill, mit denen die Konten des empfohlenen Mitglieds gekennzeichnet sind.

Skrill Money Transfer Services sind die Dienstleistungen von Skrill Money Transfer, abrufbar unter https://www.skrill.com/de/geld-ueberweisen/internationale-ueberweisungen/.

Skrill Services sind die von Skrill gestellten Dienstleistungen, wie beispielsweise die Ausgabe von E-Geldbeträgen und die zugehörigen Zahlungsverarbeitungsdienste für die Zwecke des Mitgliedskontos.

Gekennzeichnetes Konto ist das Mitgliedskonto eines empfohlenen Mitglieds, welches mit dem Mitgliedskonto des Empfehlenden gekennzeichnet wurde, um Empfehlungspunkte zu gewinnen.

1.3. Die Skrill-Kontonutzungsbedingungen in ihrer aktuellen Fassung sind Bestandteil dieser Geschäftsbedingungen und gelten für den Empfehlenden sowie für das Mitgliedskonto des Empfehlenden. Die Skrill-Kontonutzungsbedingungen sind abrufbar unter https://www.skrill.com/de/footer/terms-conditions/skrillaccounttermsofuse/ und die Skrill Money Transfer-Geschäftsbedingungen unter https://www.skrill.com/de/footer/terms-conditions/skrill-send-direct-terms-and-conditions/.

1.4. Im Falle einer Inkonsistenz zwischen irgendwelchen Bestimmungen der Skrill-Kontonutzungsbedingungen, der Skrill Money Transfer-Geschäftsbedingungen und dieser Geschäftsbedingungen gelten vorrangig diese Geschäftsbedingungen, soweit besagte Inkonsistenz darauf zutrifft. Sofern nicht in diesem Dokument anders angegeben, haben großgeschriebene Worte die gleiche Bedeutung wie in den Skrill-Kontonutzungsbedingungen und den Skrill Money Transfer-Geschäftsbedingungen.

2. Empfehlungen

2.1.  Der Empfehlende kooperiert in gutem Glauben mit Skrill, um die Skrill Money Transfer Services gemäß diesen Geschäftsbedingungen zu bewerben und zu empfehlen, um neue Mitglieder zu gewinnen. Der Empfehlende bestätigt und erklärt sich damit einverstanden, dass Skrill nach eigenem Ermessen entscheiden darf, ob neue Mitglieder als empfohlene Mitglieder akzeptiert werden.

2.2.  Für die rechtmäßige Beziehung zwischen Skrill und irgendeinem empfohlenen Mitglied ist ausschließlich Skrill zuständig und verantwortlich. Mit Ausnahme von Abschnitt 3.2 (Empfehlungspunkte) übernimmt Skrill keine Verantwortung dafür, dem Empfehlenden irgendwelche Einzelheiten einer solchen Beziehung mitzuteilen.

2.3.  Der Empfehlende hat keinerlei Befugnisse, empfohlene Mitglieder zu akzeptieren oder Verträge im Namen von Skrill zu schließen. Es ist ihm ferner untersagt, einem neuen Mitglied im Namen von Skrill irgendwelche Versprechungen, Zusagen, Gewährleistungen oder Garantien zu geben, sei es in ausdrücklicher oder impliziter Form.

2.4. Für die Teilnahme am Skrill Money Transfer-Programm „Freunde empfehlen“ müssen Sie Inhaber eines geeigneten Mitgliedskontos sein und dürfen für die Verbreitung Ihres Empfehlungscodes nur genehmigte Medien, wie nachstehend erläutert, verwenden.

2.5. Teilnahmebedingungen Für die Teilnahme am FE-Programm gelten folgende Voraussetzungen: (i) Sie müssen ein aktives Skrill-Konto haben. (ii) Sie dürfen Ihr Skrill-Konto nicht zu gewerblichen Zwecken nutzen. (iii) Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. (iv) Sie müssen in einem geeigneten Land wohnen.

3. SMT FE-Programm – Grundprinzip

3.1. Codes

3.1.1. Empfehlungscodes

Nach der ersten Nutzung des Skrill Money Transfer Service und der erfolgreichen Ausführung einer geeigneten Transaktion erhalten Sie automatisch einen Empfehlungscode (auch erhältlich als Link, der auf den genehmigten Medien freigegeben werden kann) unter der E-Mail-Adresse, die für Ihr Skrill-Konto registriert wurde. Den Empfehlungscode können Sie an bis zu fünfzig (50) Freunde und Angehörige weitergeben, damit Sie und die Empfänger für Empfehlungspunkte geeignet sind und diese beziehen können. Den Empfehlungscode finden Sie im Modul „Freunde empfehlen“ auf dem Mitgliedskonto des Empfehlenden; von dotr wird er an die registrierte E-Mail-Adresse Ihres Mitgliedskontos gesendet.

3.1.2. Promoaktionscodes

Promoaktionscodes können von Mitgliedern über die Skrill Money Transfer-Dienste im Rahmen bestimmter Promoaktions-AGBs verwendet werden, die für einen begrenzten Zeitraum sowohl online als auch offline zur Verfügung gestellt werden. Jeder Promoaktionscode kann nur einmal verwendet werden. 

3.2. Empfehlungspunkte

Empfehlende können Empfehlungspunkte sammeln, wenn: (i) ein potenzielles empfohlenes Mitglied auf seinen Empfehlungslink klickt oder seinen Empfehlungscode benutzt, um eine geeignete Transaktion zu genehmigen, und ein geeignetes neues Mitgliedskonto eröffnet, das die Skrill-Kontonutzungsbedingungen erfüllt, und somit ein empfohlenes Mitglied wird; (ii) das empfohlene Mitglied mithilfe des Empfehlungscodes oder Empfehlungslinks eine geeignete Transaktion mit einem Mindestüberweisungsbetrag (wie weiter unten definiert) einleitet und erfolgreich ausführt. Sowohl Sie als auch das neue Mitglied erhalten einen Empfehlungspunkt, den Sie bei Ihrer nächsten geeigneten Transaktion verwenden können.

Der Empfehlende erhält den oder die die Empfehlungspunkte unter Angabe der jeweiligen Transaktion im Empfehlungslink oder dem begleitenden Promoaktionsmaterial nach Abschluss der geeigneten Transaktion des empfohlenen Mitglieds. Ein Empfehlungslink enthält nur einen Empfehlungscode, der nur von einem Mitglied verwendet werden kann. Wenn das empfohlene Mitglied eine geeignete Transaktion erfolgreich ausführt, erhält der Empfehlende dafür Empfehlungspunkte, die jeder späteren geeigneten Transaktion gutgeschrieben werden kann, die vom Empfehlenden eingeleitet wird. Empfehlungspunkte sind unabhängig von anderen Gebühren und Abgaben einzulösen, die Skrill nach eigenem Ermessen erheben mag.

Empfehlungspunkte können nicht gesammelt werden, indem mehrere Mitgliedskonten eröffnet oder verknüpfte Mitgliedskonten verwendet werden. Die in getrennten Mitgliedskonten angehäuften Empfehlungspunkte können nicht auf einem Mitgliedskonto zusammengeführt oder auf ein anderes Konto übertragen werden, das einem angeschlossenen Unternehmen von Skrill gehört (beispielsweise ein von Paysafe Financial Services Limited gestelltes NETELLER-Konto).

Die Empfehlungspunkte, die für Empfehlende im jeweiligen geeigneten Land gelten, sind in der Tabelle weiter unten aufgeführt. Diese Tabelle kann zeitweilig nach eigenem Ermessen von Skrill geändert werden. Alle derartigen Änderungen werden gemäß diesen Geschäftsbedingungen mitgeteilt.

Registrierungsland des Mitglieds

Mindestüberweisungsbetrag

Empfehlungspunkte

Maximale Anzahl der Empfehlungspunkte pro Transaktion

United Kingdom

GBP 100 oder Gleichwertiges in der Einzahlungswährung

GBP 10

GBP 50

Australien

100 AUD oder Gegenwert in der gesendeten Währung

AUD 40

AUD 80

Österreich, Belgien, Zypern, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Niederlande

150 EUR oder Gegenwert in der gesendeten Währung

15 EUR

75 EUR

Südafrika

1500 ZAR oder Gegenwert in der gesendeten Währung

250 ZAR

1250 ZAR

Kanada

200 CAD oder Gegenwert in der gesendeten Währung

25 CAD

125 CAD

3.3. Geeignete Transaktionen

Eine Überweisungstransaktion per Skrill Money Transfer Services gilt für die Zwecke dieser Geschäftsbedingungen als geeignete Transaktion, wenn:

(a) Auftraggeber und Begünstigter aich in verschiedenen Ländern befinden;

(b)der Transaktionsbetrag mindestens gleich dem Mindestüberweisungsbetrag ist (ohne Gebühren oder Abgaben, sofern zutreffend);

(c) die Transaktion erfolgreich ausgeführt wurde. Dieser Mindestüberweisungsbetrag kann sich abhängig von der von Ihnen ausgewählten Wallet-Währung ändern; außerdem kann eine Devisengebühr anfallen. Eine Transaktion gilt unter den folgenden Umständen nicht als geeignete Transaktion, sodass auch keine Empfehlungspunkte gesammelt werden können: (i) der Empfehlende verwendet seinen eigenen Empfehlungscode, um eigene Transaktionen zwischen verknüpften Konten einzuleiten; (ii) die Transaktion des empfohlenen Mitglieds wird zu irgendeinem Zeitpunkt aus irgendwelchen Gründen abgebrochen (und ist somit keine geeignete Transaktion); (iii) das empfohlene Mitglied versucht, sich für Empfehlungspunkte zu qualifizieren, indem er oder sie den empfangenen Geldbetrag an Sie zurück überweist.

Um jeden Zweifel auszuräumen, beachten Sie bitte, dass folgende Transaktionen keine geeigneten Transaktionen sind: (i) Transaktionen, die mithilfe Ihrer Skrill Prepaid Mastercard® ausgeführt werden (ii) Einzahlungen auf das Skrill-Konto des empfohlenen Mitglieds und Abhebungen von diesem

3.4. Einlösen von Empfehlungspunkten

Empfehlungspunkte können nur über Ihr Mitgliedskonto eingelöst werden. Die gesammelten Empfehlungspunkte werden im Modul„Freunde empfehlen“ unter „Mein Konto“ angezeigt. Angehäufte Empfehlungspunkte können Ihrer nächsten geeigneten Transaktion gutgeschrieben werden: Sie erhalten einen einmaligen Rabatt auf die nächste geeignete Transaktion, gleich dem Wert der Empfehlungspunkte. Empfehlungspunkte müssen innerhalb von drei Monaten ab dem Datum Ihres Erhalts verwendet werden; nach Ablauf dieser Frist verfallen sie automatisch und sind dann nicht mehr verfügbar. Empfehlungspunkte können nicht übertragen oder gegen Bargeld eingetauscht werden. Wenn eine von einem empfohlenen Mitglied eingeleitete Transaktion fehlschlägt und nicht erfolgreich ausgeführt wird, werden Ihre Empfehlungspunkte wieder verfügbar.

Sollten Sie aus irgendeinem Grunde annehmen, dass eine Diskrepanz hinsichtlich Ihrer Empfehlungspunkte besteht, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Skrill kann u. U. zusätzliche Informationen von Ihnen verlangen, um über Ihre Empfehlungspunkte zu entscheiden. Alle Entscheidungen bezüglich Ihrer Empfehlungspunkte sind endgültig und werden nach alleinigem Ermessen von Skrill getroffen.

3.5. Freigeben von Empfehlungscodes

Der Empfehlende kann einen Empfehlungscode wie folgt freigeben: (i) durch Kopieren und Senden an Interessenten und potenzielle Interessenten; (2) per E-Mail in Form eines Links oder (3) durch Freigeben eines Links auf genehmigten Medien.

Empfehlungscodes dürfen nur für persönliche, nicht gewerbliche Zwecke verwendet werden. Empfehlungscodes dürfen nur auf genehmigten Medien veröffentlicht oder verbreitet werden. Jeder Empfehlungscode, der auf irgendeinem anderen Medium oder über andere Mittel freigegeben wird, ist ungültig. Es ist den Mitgliedern untersagt, Anderen massenhaft Empfehlungsschreiben („Spam“) zu schicken. Dazu gehören massenhafte E-Mails, Text- oder Messenger-Nachrichten an Unbekannte sowie die Verwendung automatischer Systeme oder Bots auf irgendeinem Kanal zum Zwecke der Verbreitung Ihres Empfehlungslinks. Den Empfehlenden ist es streng untersag, bezahlte Werbung für ihre Empfehlungslinks zu nutzen. Skrill behält sich das Recht vor, jede derartige Aktivität nach alleinigem, begründeten Ermessen zu sanktionieren.

3.6. Empfohlene Mitglieder

Empfohlene Mitglieder, die anhand eines gültigen Empfehlungscodes oder -links registriert wurden oder den Empfehlungscode bei der erfolgreichen Ausführung einer geeigneten Transaktion abgeschickt haben, erhalten ferner Empfehlungspunkte in Höhe der in obiger Tabelle angegebenen Beträge. Diese können sofort bei ihrer ersten geeigneten Transaktion über Skrill Money Transfer Services verwendet werden. Empfehlungscodes können nicht an eine andere Person übertragen, gegen Bargeld eingetauscht oder mit anderen Skrill Empfehlungsprogrammen bzw. -prämien kombiniert werden. Empfehlungscodes verfallen innerhalb von drei Monaten ab dem Datum, an dem Sie sich für ein Mitgliedskonto registrieren lassen.

3.7. Mehrere Empfehlungen

Wenn ein empfohlenes Mitglied den gleichen Empfehlungscode oder -link von mehreren Empfehlenden erhält, kann nur derjenige Empfehlende die Empfehlungspunkte erhalten, der zur Weitergabe dieses Empfehlungscodes oder -links berechtigt ist (was von Skrill nach eigenem Ermessen bestimmt wird).

3.8. Allgemeine Informationen

3.8.1. Skrill kann nach eigenem Ermessen die Vergabe von Empfehlungspunkten bezüglich eines empfohlenen Mitglieds einstellen, wenn Skrill begründetermaßen annimmt, dass das betreffende empfohlene Mitglied:

(a) zum Zeitpunkt der Empfehlung durch den Empfehlenden ein Mitgliedskonto besaß (entweder aufgrund seiner direkten Beziehung mit Skrill oder über einen Dritten) oder

(b) einer unerlaubten Handlung nachgeht oder diese versucht.

Skrill setzt den Empfehlenden über jede derartige Aussetzung im Voraus in Kenntnis zu setzen, oder, wenn dies nicht möglich ist, sofort danach unter Angabe der Gründe für die Aussetzung, es sei denn, eine Mitteilung an den Händler würde unsere angemessenen Sicherheitsmaßnahmen gefährden oder wäre gesetzwidrig.

3.8.2. Die Empfehlungspunkte gelten einschließlich MwSt, falls zutreffend, oder sonstiger anwendbarer Verkaufs- oder Dienstleistungssteuer. Unter den Begriff „MwSt“ fallen Umsatzsteuern (auch Mehrwertsteuer genannt) sowie alle sonstigen Verkaufssteuern in jeglicher relevanten Jurisdiktion.

3.8.3. Skrill stellt dem Empfehlenden über das Modul „Freunde empfehlen“ unter „Mein Konto“ Berichte zu seinen Empfehlungspunkten zur Verfügung; die jeweiligen Einzelheiten werden zeitweilig von Skrill bestimmt.

3.8.4. Empfehlungspunkte werden dem Mitgliedskonto des betreffenden Empfehlenden gutgeschrieben. Ist das Mitgliedskonto des betreffenden Empfehlenden aus irgendeinem Grunde geschlossen (sei es dauerhaft oder vorübergehend), so kann Skrill die Empfehlungspunkte nicht auszahlen. Es liegt in der Verantwortung des Empfehlenden, dafür zu sorgen, dass das eigene Mitgliedskonto aktiv bleibt. Skrill haftet dem Empfehlenden gegenüber in keiner Weise für irgendwelche Verluste oder Schäden, die aufgrund einer Sperrung oder Schließung des Mitgliedskontos des Empfehlenden entstehen mögen.

3.8.5. Sollte Skrill Grund zu der Annahme haben, dass ein empfohlenes Mitglied mit irgendeinem ungesetzlichen oder missbräuchlichen Verhalten, einer betrügerischen Aktivität oder unerlaubten Handlung in Verbindung steht, so erhält der Empfehlende keine Empfehlungspunkte. In diesem Fall ist Skrill berechtigt, dem Empfehlenden jegliche vergebenen Empfehlungspunkte zu entziehen.

4. Unerlaubte Handlungen

Der Empfehlende muss folgende Handlungen unterlassen und dafür sorgen, dass die von Ihnen empfohlenen Mitglieder keine solchen Handlungen vornehmen:

(a) Erstellung oder Unterhaltung mehrerer Mitgliedskonten ohne das schriftliche Einverständnis von Skrill

(b) Nach Einschätzung von Skrill betrügerische oder forcierte Einzahlungen, die allein der Generierung von Empfehlungspunkten dienen

(c) Eröffnung oder Unterhaltung eines Händlerkontos ohne das schriftliche Einverständnis von Skrill

(d) Registrierung eines Mitgliedskontos im Auftrag einer anderen Person

(e) Freigabe Ihres Empfehlungslinks an Dritte zur Veröffentlichung auf deren Websites, sozialen Medien oder anderen Marketingmitteln

(f) Anbieten von Anreizen oder Prämien an neue Mitglieder, um diese zur Eröffnung eines Mitgliedskontos zu bewegen

(g) Erstellung oder Anwendung jeglicher Mechanismen, die darauf ausgelegt sind, auf künstliche oder automatische Weise Registrierungen bei Skrill Money Transfer Services zu generieren.

(h) Registrierung eines Skrill-Kontos mithilfe von gefälschten, erfundenen, nachgemachten, gestohlenen oder anderweitig manipulierten Ausweisen

(i) Verwendung oder Erstellung irgendwelcher Materialien, die eindeutig sexuell, beleidigend, entweihend, hassvoll, bedrohlich, schädlich, Gewalt verherrlichend, diffamierend, verleumderisch, belästigend oder diskriminierend sind (sei es im Hinblick auf Rasse, Ethnie, Abstammung, Religion, Geschlecht, sexuelle Orientierung oder Körperbehinderung)

(j) Verunglimpfung oder Darstellung von Skrill oder dessen Empfehlenden in irgendeiner Weise, die den Ruf von Skrill schädigen würde

(k) Versuche, durch Täuschung oder Betrug irgendwelche Interessenten zu gewinnen

(l) Betrügerische Handlungen (schon der Versuch ist strafbar)

(m) Transaktionen, die keinem gewerblichen Zweck dienen oder nicht dem persönlichen Nutzen des Skrill-Kontoinhabers dienen

5. Gewährleistungen des Empfehlenden

5.1.  Der Empfehlende erklärt, gewährleistet und versichert Skrill gegenüber Folgendes:

(a) Sofern nicht von Skrill schriftlich anderweitig bevollmächtigt, darf der Empfehlende die Empfehlungscodes und -links nur auf Webseiten, Internetseiten, mobilen Plattformen oder Anwendungen sowie Social-Media-Websites (beispielsweise Facebook, LinkedIn, Twitter oder Instagram) oder in sonstigen digitalen Umgebungen öffentlich machen, wo der Empfehlende das Recht und die Genehmigung zum Veröffentlichen von Inhalten hat („Zugelassene Medien“), um die Empfehlungscodes oder -links anzuzeigen oder die Skrill Money Transfer Services bzw. das SMT FE-Programm anzukündigen.

(b) Der Referrer darf nicht auf irgendein Schlüsselwort oder auf irgendwelchen Pay-Per-Click-Suchmaschinen bieten, wenn das betreffende Schlüsselwort rechtlich geschütztes Material oder sonstiges geistiges Eigentum von Skrill (oder dessen Lizenzgeber) bzw. irgendeine Variante oder falsch buchstabierte Ausführung desselben enthält.

(c) Alle Informationen, die der Empfehlende an und über Skrill übermittelt hat, sind wahr, genau und vollständig.

(d) Der Empfehlende darf sich ohne das schriftlich Einverständnis von Skrill und, soweit zutreffend, vom vorgesehenen Empfänger, in keiner Weise an der Verbreitung jeglicher Massen-E-Mails („Spam“) beteiligen, in denen Skrill oder Skrill Money Transfer Services werden oder besagte rechtlich geschützte Materialien verwendet werden. Darüber hinaus ist der Empfehlende verantwortlich dafür, dass seine Kommunikationspraxis allen geltenden Gesetzen und Bestimmungen genügt.

(e) Der Empfehlende darf das Skrill Money Transfer-Programm „Freunde empfehlen“ oder die Skrill Money Transfer Services nicht in Ländern anbieten, bewerben oder vermarkten, in denen Skrill: (a) seine Zahlungsverarbeitungsdienste nicht oder nur eingeschränkt anbieten darf oder (b) dem Empfehlenden davon abrät, das SMT FE-Programm oder die Skrill Money Transfer Services zu bewerben.

(f) Der Empfehlende muss allen geltenden Gesetzen und Bestimmungen, Lizenzen und Verhaltenskodizes bezüglich der Promoaktion und des Marketing der Skrill Money Transfer Services und des SMT FE-Programms genügen;

(g) Sofern nicht von Skrill schriftlich bevollmächtigt, darf der Empfehlende keinen finanziellen Ausgleich (einschließlich Cashback) oder sonstige Vergütung anbieten oder geben, die als Anreiz zur Nutzung der Skrill Money Transfer Services durch empfohlene Mitglieder dienen sollen.

(h) Der Empfehlende muss jegliche unerlaubte Handlung unterlassen und dafür sorgen, dass auch die von ihm empfohlenen Mitglieder keine solchen Handlungen vornehmen.

(i) Sofern nicht schriftlich von Skrill bevollmächtigt, darf der Empfehlende keine Handlung vornehmen, die Skrill-Mitglieder veranlassen, ermutigen oder dazu bringen sollen, ihren bestehenden Vertrag mit Skrill zu ändern oder zu kündigen, um ein empfohlenes Mitglied werden zu können.

(j) Der Empfehlende verstößt nicht gegen irgendwelche Dienstleistungsbedingungen von Skrill und versucht nicht, die Sicherheits- oder Überprüfungsverfahren von Skrill zu umgehen. Des Weiteren sorgt er dafür, dass die von ihm empfohlenen Mitglieder keine solchen Handlungen vornehmen.

(k) Der Empfehlende unternimmt keine Transaktionen und macht sich diese nicht bewusst zunutze, wenn Skrill sie nach eigenem, vernünftigen Ermessen als verdächtig, unzulässig oder böswillig erachtet, wie beispielsweise im Zusammenhang mit Geldwäsche, Finanzierung terroristischer Aktivitäten, Betrug oder sonstigen ungesetzlichen Handlungen.

(l) Der Empfehlende zeigt sich kooperativ, wenn Skrill wegen des Verdachts auf ungesetzliche, missbräuchliche oder betrügerische Handlungen ermittelt.

5.2. Keine Bestimmung dieser Verkaufsbedingungen ist so auszulegen, dass sie dem Empfehlenden irgendwelche Eigentumsrechte über geistiges Eigentum von Skrill verleihen könnte. Der Empfehlende erhebt keinen Anspruch auf Eigentumsrechte über jegliches geistige Eigentum in Verbindung mit diesen Geschäftsbedingungen, das ihm von Skrill übermittelt bzw. direkt oder indirekt zur Verfügung gestellt wird.

5.3. Skrill behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Benachrichtigung des Empfehlenden die genehmigten Medien und sonstigen Kommunikationsmittel, Medien und Websites nach eigenem Ermessen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass der Empfehlende sich an diese Geschäftsbedingungen und die Skrill-Kontonutzungsbedingungen hält.

6. Schlichtungsverfahren / Prozess / Haftungsbeschränkung / Freistellung

Ab dem Vergabedatum der jeweiligen Empfehlungspunkte („Anspruchsfrist“) haben Sie dreißig (30) Tage Zeit, den Betrag oder die Berechnung der angesammelten Empfehlungspunkte anzufechten („Ansprüche“). Whenn innerhalb der Anspruchsfrist eine solche Reklamation eingeht, unternimmt Skrill geschäftlich angemessene Anstrengungen, um jegliche Fehler oder Diskrepanzen zu untersuchen und auszuräumen und Ihnen all Ihre ausstehenden Empfehlungspunkte auszuzahlen. Wenn Sie innerhalb der Anspruchsfrist keine Reklamation an Skrill schicken, gelten Ihre betreffenden Empfehlungspunkte als genehmigt. Nach Ablauf der Anspruchsfrist ist Skrill in keiner Weise verpflichtet, jegliche Ansprüche zu untersuchen. Soweit rechtlich vertretbar, erklären Sie hiermit, dass Sie Skrill von jedweder Haftung bezüglich der Zahlung ausstehender Empfehlungspunkte freistellen und entlasten, die andernfalls an Sie hätten ausgezahlt werden können.

7. Laufzeit und Beendigung

7.1. Skrill behält sich das Recht vor, das SMT FE-Programm jederzeit nach eigenem Ermessen zu beenden; in diesem Fall werden Sie mindestens zwei Monate im Voraus schriftlich unter der primären E-Mail-Adresse benachrichtigt, die Ihrem Skrill-Konto zugeordnet ist.

7.2. Diese Geschäftsbedingungen werden in Bezug auf den Empfehlenden automatisch beendet, wenn das Mitgliedskonto des Empfehlenden gekündigt bzw. gesperrt wird.

7.3. Skrill kann Ihre Teilnahme am SMT FE-Program unverzüglich beenden und sämtliche nicht verwendeten Empfehlungspunkte einbehalten, wenn: (i) Sie eine wesentliche Verletzung dieser Geschäftsbedingungen oder der Skrill-Kontonutzungsbedingungen begehen oder (ii) Skrill nach eigenem vernünftigen Ermessen annimmt, dass Sie oder eines Ihrer empfohlenen Mitglieder eine unerlaubte Handlung gemäß diesen Geschäftsbedingungen begangen hat.

8. Folgen der Beendigung

8.1. Mit der Beendigung dieser Geschäftsbedingungen, aus welchen Gründen auch immer, endet Ihre Teilnahme am SMT FE-Programm; sämtliche nicht verwendeten Empfehlungspunkte werden dann automatisch entzogen.

8.2. Die Beendigung dieser Geschäftsbedingungen, aus welchen Gründen auch immer, betrifft in keiner Weise irgendwelche vor Beendigung dieser Geschäftsbedingungen anfallenden tatsächlichen Verbindlichkeiten oder Eventualverbindlichkeiten diesbezüglich seitens der Parteien.

8.3. Bei Beendigung dieser Geschäftsbedingungen gibt der Empfehlende umgehend jedes Material, das Skrill dem Empfehlenden zur Verfügung gestellt hat, an Skrill zurück.

8.4. Jede Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen, die eine Verpflichtung nach Beendigung oder Ablauf dieser Geschäftsbedingungen beinhaltet, gilt auch nach Beendigung oder Ablauf dieser Geschäftsbedingungen.

9. Privatsphäre und personenbezogene Daten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist durch die Datenschutzerklärung von Paysafe geregelt, die auf der Skrill-Website zu finden ist. Skrill kann auch weitere Informationen anfordern, um zu prüfen, ob diese Geschäftsbedingungen erfüllt sind.

10. Steuern

Skrill übernimmt keine Verantwortung für jegliche Steuern, Zölle, Bußgelder, Umlagen oder sonstige Abgaben, die der Empfehlende aufgrund dieser Geschäftsbedingungen an irgendeine Regierungs- oder Aufsichtsbehörde entrichten muss. Der Empfehlende übernimmt keine Verantwortung für jegliche Steuern, Zölle, Bußgelder, Umlagen oder sonstige Abgaben, die in Verbindung mit den über das SMT FE-Programm gesammelten Empfehlungspunkten zu entrichten oder zu melden sind.

11. Änderungen dieser Geschäftsbedingungen

Skrill behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Dies kann u. a. die Änderung des geltenden Satzes für Empfehlungspunkte sowie die Auferlegung neuer oder zusätzlicher Bestimmungen zur Teilnahme des Empfehlenden am Skrill Money Transfer-Programm „Freunde empfehlen“ bedeuten. In diesem Fall werden Sie zwei (2) Wochen vorher schriftlich unter der primären E-Mail-Adresse benachrichtigt, die für Ihr Skrill-Konto angegeben wurde. Ihre ununterbrochene Teilnahme am Skrill Money Transfer-Programm „Freunde empfehlen“ nach solchen Änderungen wird als Einverständnis Ihrerseits gewertet. 7.3 Die zweimonatige Benachrichtigungsfrist gilt nicht, wenn wir nach eigenem Ermessen davon ausgehen können, dass die Änderung weder Ihre Rechte einschränkt noch Ihnen größere Pflichten auferlegt. In diesem Fall wird die Änderung sofort ohne vorherige Ankündigung wirksam.

12. Mitteilungen

Mitteilungen an den Empfehlenden werden an die primäre E-Mail-Adresse schicken, die mit dessen Skrill-Konto registriert wurde. Die E-Mail-Adresse für Mitteilungen an Skrill lautet help@skrill.com. Jede an einem Werktag per E-Mail gesendete Mitteilung oder Benachrichtigung gilt als am selben Tag von Ihnen erhalten, wenn sie am betreffenden Tag vor 16.30 in Ihrem E-Mail-Posteingang eingetroffen ist. Wenn die E-Mail werktags nach 16:30 oder am Wochenende bei Ihnen im Posteingang eintrifft, gilt sie als am nächsten Werktag erhalten.

13. Höhere Gewalt

Skrill übernimmt keine Haftung, wenn seine Pflichten in direktem oder indirektem Zusammenhang mit irgendeinem Ereignis oder Umstand sich seiner angemessenen Kontrolle entziehen, wie beispielsweise: Handlungen oder Unterlassungen seitens der Regierung; Telekommunikationsgesellschaften oder entsprechende Behörden; Krieg, militärische Einsätze oder Aufruhr; technische Probleme, Verzögerungen oder Ausfälle bei Maschinen, Datenverarbeitungssystemen, Fertigungs- und Produktionsanlagen; Versorgung durch Drittanbieter der Skrill Money Transfer Services oder in Bezug auf den Empfehlenden, Bereitstellung der Dienstleistungen gemäß diesen Geschäftsbedingungen; jede höhere Gewalt, schlechtes Wetter, Ausfall oder Unterbrechung der Stromversorgung, Überschwemmung, Trockenheit, Blitzeinschlag oder Brand; Streik, Aussperrung, Handelskonflikt oder Arbeitsunruhen.

14. Abtretung

Der Empfehlende darf ohne das schriftliche Einverständnis von Skrill keine seiner Rechte oder Pflichten gemäß diesen Geschäftsbedingungen abtreten, übertragen, auferlegen, an Subunternehmer weitergeben oder anderweitig damit handeln.

15. Allgemeines

15.1. Diese Geschäftsbedingungen und ihre Auslegung unterliegen der Rechtssprechung von England und Wales. Jegliche Streitigkeiten, die unter diese Geschäftsbedingungen fallen oder anderweitig mit Ihrem Skrill-Konto in Verbindung stehen, sind ausschließlich vor den Gerichten in England und Wales anhängig zu machen.

15.2. Sollten irgendwelche Diskrepanzen zwischen einer übersetzten Version und dem englischen Original dieser Geschäftsbedingungen vorliegen, so gilt vorrangig die englische Version.

15.3. Das SMT FE-Programm ist nicht dazu gedacht, irgendein Beschäftigungsverhältnis, ein Vermittlungsgeschäft oder eine Partnerschaft zwischen Ihnen und Skrill oder irgendeiner Firma der Paysafe-Gruppe einzugehen. Sie sind nicht befugt, Skrill vertraglich zu binden, einen Vertrag im Namen von Skrill abzuschließen oder sich in irgendeiner Form als Vertreter von Skrill oder einer Firma der Skrill-Gruppe auszugeben.

15.4. Wird irgendein Teil dieser Geschäftsbedingungen von einem zuständigen Gericht als ungültig, ungesetzlich oder nicht einklagbar erachtet, so ist dieser Teil getrennt vom Rest der Geschäftsbedingungen zu behandeln, während diese, soweit gesetzlich erlaubt, weiterhin gültig und einklagbar bleiben.