Unsere AGBs

Wir danken für unsere Zahlungsverkehrsdienstleistungen, die durch diese Nutzungsbedingungen unterliegen. Bitte lesen Sie sie sorgfältig. Eine Kopie unserer Nutzungsbedingungen steht zum Download bereit.

Scroll down
  • Willkommen bei Skrill

    • 1. Über Skrill

      1.1. Skrill ist der Firmenname von Skrill Limited, einem nach englischem und walisischem Recht gegründeten Unternehmen mit der Handelsregisternummer 4260907. Wir sind durch die FCA (Financial Conduct Authority) gemäß den geltenden E-Geld-Regularien (E-Money Regulations 2011) für die Ausgabe von E-Geld autorisiert. Unsere E-Geld-Registernummer bei der FCA lautet 900001.

    • 2. Geltungsbereich dieser Nutzungsbedingungen

      2.1. Diese Nutzungsbedingungen (Terms of Use) regeln die Eröffnung, Nutzung und Schließung Ihres Skrill Kontos. Gemeinsam mit unseren Datenschutzbestimmungen (Privacy Policy) und alle anderen Bestimmungen, auf die hierin verwiesen wird, regeln sie die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und uns. Für die Nutzung zusätzlicher Dienstleistungen müssen Sie gegebenenfalls zusätzliche Geschäftsbedingungen akzeptieren. Auf diese werden Ihnen bei Inanspruchnahme solcher Dienstleistungen zur Verfügung gestellt. Wir empfehlen Ihnen, eine Kopie dieser Nutzungsbedingungen für zukünftige Bezugnahmen auszudrucken oder herunterzuladen. Die aktuellen Nutzungsbedingungen finden Sie stets auf unserer Webseite.

      2.2. Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, die Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zu lesen, die auf unserer Webseite veröffentlicht sind.

      2.3. Abhängig von der Art Ihres Skrill Kontos können weitere Geschäftsbedingungen gelten, die Ihnen zu gegebener Zeit zur Kenntnis gegeben werden.

    • 3. Ihr Skrill Konto

      3.1. Ihr Skrill Konto ist ein E-Geld-Konto und ermöglicht Ihnen das Überweisen sowie die Entgegennahme elektronischer Zahlungen.

       

      3.2. Das elektronische Geld auf Ihrem Skrill Konto wird gemäß den Bestimmungen der europäischen E-Geld-Richtlinie (Richtlinie 2009/110/EG vom 16. September 2009) und den relevanten Gesetzen und Regularien von Großbritannien ausgegeben.

       

      3.3. Ihr Skrill Konto wird in der von Ihnen bei der Registrierung angegebenen Währung geführt. Nachdem Sie erstmals die Ausführung einer Zahlung eingeleitet haben, können Sie die Währung Ihres Skrill Kontos nicht mehr ändern.

       

      3.4. Das elektronische Geld, das sich auf Ihrem Skrill Konto befindet, verfällt gemäß Ziffer 7 dieser Nutzungsbedingungen nicht, es bringt jedoch auch keinen Zinsertrag.

       

      3.5. Sie haben jederzeit das Recht, die Auszahlung von auf  Ihrem Skrill Konto befindlichem Guthaben zu verlangen. Hierzu sind Sie verpflichtet, vorab Ihre Identität zu bestätigen. Es gibt keinen Mindestauszahlungsbetrag, jedoch muss auf Ihrem Skrill Konto ausreichend Guthaben vorhanden sein, um die mit der Auszahlung verbundenen Gebühren  abzudecken. Bei Absenden Ihres Auszahlungsauftrags können Sie die Auszahlungsmethode auswählen.

       

      3.6. E-Geld-Konten sind keine Bankkonten. Durch die Annahme dieser Nutzungsbedingungen bestätigen Sie, dass das der britische Finanzdiensltleistungs-Ausgleichsplan (Financial Services Compensation Scheme (FSCS)) keine Anwendung auf Ihr Skrill Konto findet. Der unwahrscheinliche Fall einer Insolvenz unseres Unternehmens könnte zu einem Verlust des elektronischen Geldes auf Ihrem Skrill Konto führen. Wir befolgen jedoch strikt die Anforderungen der E-Geld-Richtlinie 2009/110/EG sowie der Gesetze und Regularien Großbritanniens, welche zur Sicherstellung der Sicherheit und Liquidität von Finanzguthaben erlassen wurden, die sich auf E-Geld-Konten befinden. Weitere Informationen dazu, wie wir das Geld unserer Kunden schützen, finden Sie auf unserer Webseite.

       

      3.7. Das elektronische Geld auf einem Skrill Konto gehört der Person oder dem Unternehmen, unter dessen Namen das Skrill Konto registriert wurde. Dritte haben keine Rechte im Hinblick auf das Guthaben auf einem Skrill Konto; ausgenommen hiervon sind Erbfälle. Sie können Ihr Skrill Konto weder auf Dritte übertragen noch einem Dritten rechtliche oder ähnliche Interessen daran gewähren.

       

      3.8. Ihr Skrill Konto kann Beschränkungen im Hinblick auf die Höhe des Aufladens, von Zahlungen und Auszahlungen unterliegen. Solche Beschränkungen sind abhängig von dem Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz gemeldet haben, dem Verifikationsstatus Ihres Skrill Kontos sowie von anderen Faktoren, die wir nach unserem Ermessen berücksichtigen.

    • 4. Eröffnung Ihres Skrill-Kontos

      4.1. Um unsere Zahlungsdienstleistungen nutzen zu können, müssen Sie zunächst ein Skrill Konto eröffnen, indem Sie sich mit Ihren hierzu benötigten Daten auf unserer Webseite registrieren. Während der Registrierung müssen Sie diesen Nutzungsbedingungen sowie unseren Datenschutzbestimmungen zustimmen und Sie müssen geschäftsfähig sein. Sollten Sie weitere unserer Dienstleistungen in Anspruch nehmen, werden Sie möglicherweise zur Annahme zusätzlicher Geschäftsbedingungen aufgefordert.

       

      4.2. Wenn Sie eine Privatperson sind, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können. Wenn Sie ein Skrill Konto eröffnen, erklären Sie damnit, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind. Dies gilt nicht für Dienstleistungen, für deren Inanspruchnahme wir eine abweichende Altersgrenze festgesetzt haben. Wir können von Ihnen jederzeit die Vorlage eines Altersnachweises verlangen.

       

      4.3. Grundsätzlich können Sie nur ein einziges Skrill Konto eröffnen, sofern wir nicht der Eröffnung zusätzlicher Konten zugestimmt haben.

       

      4.4. Sie dürfen nur dann ein Skrill Konto eröffnen, wenn dies im Land Ihres Wohnsitzes rechtmäßig ist. Mit der Eröffnung eines Skrill Kontos versichern und gewährleisten Sie uns, dass Ihre Eröffnung eines Skrill Kontos keine Verletzung von auf Sie anwendbarer Gesetze oder Bestimmungen begründet. Sie sind verpflichtet, uns für jegliche Verluste zu entschädigen, die auf die Verletzung dieser Vereinbarung zurückgehen.

       

      4.5. Alle Informationen, die Sie uns im Verlauf Ihrer Registrierung oder zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stellen, müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein.

       

      4.6. Sie dürfen Ihrem Skrill Konto nur Zahlungsinstrumente hinzufügen (z. B. Bankkonten, Kreditkarten oder Debitkarten), wenn Sie der eingetragene Halter dieser Zahlungsinstrumente sind. Wir nehmen jede Verletzung dieser Regelung sehr ernst und betrachten jeden Versuch , ein Zahlungsinstrument hinzuzufügen, dessen eingetragener Inhaber Sie nicht sind, als betrügerisches Verhalten.

       

      4.7. Im Verlauf des Registrierungsvorgangs werden Sie gefragt, ob Sie Ihr Skrill Konto für private oder gewerbliche Zwecke nutzen möchten. Wenn Sie die Absicht haben, Ihr Skrill Konto für gewerbliche Zwecke zu nutzen, müssen Sie uns dies mitteilen, selbst wenn Sie das Konto auch für private Zwecke nutzen. Wenn Sie zuerst angegeben haben, dass Sie Ihr Skrill Konto ausschließlich für private Zwecke nutzen möchten, müssen Sie uns rechtzeitig darüber informieren, wenn Sie Ihr Skrill Konto zukünftig für gewerbliche Zwecke nutzen möchten. Hierzu können Sie unsere Kundenbetreuung kontaktieren. Sie nutzen Ihr Skrill Konto dann für gewerbliche Zwecke, wenn Sie Zahlungen für oder in Verbindung mit geschäftlichen oder gewerblichen Tätigkeiten erhalten. Wir behalten uns das Recht vor, nach vernünftigem Ermessen darüber zu entscheiden, ob Sie Ihr Skrill Konto für gewerbliche Zwecke nutzen. Wenn Sie Ihr Skrill Konto gewerblich nutzen, sind Sie neben diesen Nutzungsbedingungen außerdem an unsere Geschäftsbedingungen für Händler gebunden. Wenn Sie Zweifel daran haben, ob eine Aktivität als geschäftliche oder gewerbliche Tätigkeit einzuordnen ist, sollten Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

       

       

      4.8. Sie können Ihr Skrill Konto innerhalb von 14 Tagen nach seiner Eröffnung wieder schließen, ohne dass hierfür Gebühren entstehen, indem Sie die Kundenbetreuung kontaktieren. Wenn Sie jedoch Guthaben auf Ihr Skrill Konto eingezahlt haben, müssen Sie gegebenenfalls Dokumente zum Nachweis Ihrer Identität einreichen, bevor dieses ausgezahlt werden kann. Zahlungsaufträge und Transaktionsgebühren, die vor der Schließung Ihres Kontos ausgelöst wurden (einschließlich von Zahlungsaufträgen, die nicht widerruflich sind und vor der Schließung Ihres Skrill Kontos ausgelöst aber noch nicht abgeschlossen wurden) werden nicht erstattet.

    • 5. Pflege Ihres Skrill Kontos

      5.1. Sie sind verpflichtet sicherzustellen, dass die in Ihrem Skrill Konto hinterlegten Daten stets korrekt und aktuell sind. Wir übernehmen keine Haftung für Verluste, die aus einer entsprechenden Unterlassung Ihrerseits entstehen. Wir können Sie jederzeit dazu auffordern, die Korrektheit Ihrer Informationen zu bestätigen oder diesbezügliche Dokumente oder sonstige Nachweise zu erbringen.

       

      5.2. Wir können Sie per E-Mail oder auf andere Art, wie unter Ziffer 19 dieser Nutzungsbedingungen beschrieben, kontaktieren, um Ihnen Informationen oder Mitteilungen zu Ihrem Skrill Konto zukommen zu lassen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihr E-Mail-Konto oder andere Kommunikationsempfangsmedien, die Sie unter Ihrem Skrill Konto angemeldet haben, regelmäßig auf ihr Funktionieren zu überprüfen und Nachrichten in Bezug auf Ihr Skrill Konto unverzüglich abzurufen und zu lesen. Bei Nichtbeachtung Ihrerseits übernehmen wir keine Haftung für Verluste.

       

      5.3. Einzahlungen, erhaltene Zahlungen, gesendete Zahlungen und Auszahlungen werden in Ihrem Transaktionsverlauf zusammen mit den hierfür berechneten Gebühren angezeigt. Jede Transaktion erhält eine eigene Transaktions-ID und wird im Transaktionsverlauf entsprechend angezeigt. Bei Mitteilungen an uns bezüglich einer bestimmten Transaktion ist diese Transaktions-ID anzugeben. Sie müssen den Stand Ihres Skrill Kontos und den Transaktionsverlauf regelmäßig (mindestens wöchentlich) kontrollieren. Etwaige Unregelmäßigkeiten müssen Sie uns umgendend mitteilen und offene Fragen klären, indem Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

       

      5.4. Vorbehaltlich der Bestimmungen in Ziffer 8 und unbeschadet der Bestimmungen in Ziffer 9.5 (A) dieser Nutzungsbedingungen , um die Erstattung einer nicht genehmigten oder unzutreffend ausgeführten Transaktion verlangen zu können, müssen Sie uns unverzüglich hierüber in Kenntnis setzen, sobald Sie diese bemerkt haben, spätestens jedoch innerhalb von dreizehn (13) Monaten nach der Belastung der betreffenden Transaktion von Ihrem Skrill Konto.

    • 6. Sicherheit Ihres Skrill Kontos

      6.1. Sie müssen alle angemessenen Maßnahmen ergreifen, um Ihr Skrill Konto-Passwort stets sicher zu halten und dieses niemals Dritten gegenüber bekannt zu geben. Unsere Mitarbeiter werden Sie niemals auffordern, Ihr Passwort uns oder Dritten gegenüber preiszugeben. Jegliche Mitteilungen, die Sie erhalten, oder Webseiten, die Sie besuchen, welche nach Ihrem Passwort fragen und bei denen es sich nicht um die Skrill Webseite oder ein Skrill Zahlungssystem oder eine Händler-Webseite handelt, sollten uns mitgeteilt werden. Wenn Sie Zweifel darüber haben, ob eine Webseite echt ist, sollten Sie die Kundenbetreuung kontaktieren. Es wird empfohlen, dass Sie Ihr Passwort regelmäßig ändern (mindestens einmal alle drei (3) bis sechs (6) Monate), um das Sicherheitsrisiko für Ihr Skrill Konto zu reduzieren. Wir raten Ihnen davon ab, ein Passwort zu wählen, das einfach aus Informationen zu erraten ist, die jemand über Sie haben oder erlangen könnte; oder ein Passwort zu wählen, das eine Bedeutung hat. Sie dürfen niemals anderen Personen den Zugang zu Ihrem Skrill Konto gestatten oder diese dabei zusehen lassen, wenn Sie auf Ihr Skrill Konto zugreifen.

       

      6.2. Wenn Sie einen Hinweis oder einen Verdacht dahingehend haben, dass Ihr Skrill Konto, Ihre Anmeldedaten, Ihr Passwort oder andere Sicherheitsmerkmale verloren gegangen, gestohlen, zweckentfremdet, ohne Genehmigung verwendet oder anderweitig verletzt worden sind, empfehlen wir Ihnen, Ihr Passwort zu ändern. Bei Feststellung von Verlusten, Diebstahl oder Missbrauch Ihres Skrill Kontos, Ihrer Anmeldedaten, Ihres Passwortes oder anderer Sicherheitsmerkmale müssen Sie unsere Kundenbetreuung unverzüglich kontaktieren. Jegliche Verzögerung einer Benachrichtigung an uns kann nicht nur die Sicherheit Ihres Skrill Kontos gefährden, sondern auch zu einer Haftung Ihrerseits für mögliche Verluste führen. Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass jemand Zugriff auf Ihr Skrill Konto hatte, sollten Sie ebenfalls die Polizei über diesen Vorfall informieren.

       

      6.3. Wir können Ihr Skrill Konto sperren oder seine Funktionalität anderweitig einschränken, wenn wir einen begründeten Verdacht im Bezug auf die Sicherheit des Skrill Kontos oder seine Sicherheitsmerkmale haben oder wenn wir eine unautorisierte oder betrügerische Nutzung Ihres Skrill Kontos vermuten oder wir es für möglich halten, dass die Sicherheit Ihres Skrill Kontos kompromittiert wurde. Wir setzen Sie vorab von einer solchen Sperrung oder Einschränkung in Kenntnis und informieren Sie über die Gründe einer solchen Sperrung oder Einschränkung, oder in Fällen, in denen das nicht möglich ist, sofort nach der Einrichtung der Sperre oder Einschränkung, vorausgesetzt, dass dies nicht gegen gesetzliche Vorschriften verstößt oder unsere angemessenen Sicherheitsinteressen gefährdet. Wir heben die Sperre und/oder die Einschränkung so schnell wie praktisch möglich auf, sobald die Gründe für diese Sperre oder Einschränkung nicht mehr bestehen.

       

      6.4. Sie müssen angemessene Sorgfalt walten lassen um sicherzustellen, dass Ihre E-Mail(s) sicher sind und nur Sie Zugriff darauf haben, da Ihre E-Mail-Adresse zur Zurücksetzung Ihres Passworts oder zur Kommunikation betreffend die Sicherheit Ihres Skrill Kontos genutzt werden kann. Sollte eine der E-Mail-Adressen, die Sie unter Ihrem Skrill Konto eingetragen haben, gefährdet sein, empfehlen wir Ihnen, dass Sie unverzüglich unsere Kundenbetreuung kontaktieren sowie die Kontaktaufnahme mit Ihrem E-Mail-Dienstanbieter.

       

      6.5. Unabhängig davon, ob Sie einen öffentlich zugänglichen Computer, einen Computer, auf den mehrere Personen Zugriff haben oder Ihren eigenen Computer für die Nutzung Ihres Skrill Kontos nutzen, müssen Sie immer sicherstellen, dass Ihre Anmeldedaten nicht durch den Browser gespeichert oder zwischengespeichert oder anderweitig aufgezeichnet werden. Sie sollten niemals eine Funktionalität verwenden, welche die Speicherung von Anmeldungsdaten oder Passwörtern durch den von Ihnen genutzten Computer zulässt.

       

      6.6. Weitere Produkte oder Dienstleistungen, die Sie nutzen, können zusätzliche Sicherheitsanforderungen haben, mit denen Sie sich vertraut machen müssen.

    • 7. Schließung Ihres Skrill Kontos

      7.1. Sie können Ihr Skrill Konto jederzeit schließen, indem Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

       

      7.2. Wenn Ihr Skrill Konto zum Zeitpunkt seiner Schließung ein Guthaben aufweist, werden wir Sie bitten, dieses Guthaben innerhalb eines angemessenen Zeitraums abzuheben, wobei Sie ausschließlich zu diesem Zweck Zugriff auf Ihr Skrill Konto haben werden. Nach Ablauf dieses Zeitraums können Sie nicht mehr auf Ihr Skrill Konto zugreifen, jedoch können Sie das verbliebene Guthaben abheben, indem Sie sich an die Kundenbetreuung wenden und diese darum bitten, das Guthaben auf eine für uns zumutbare Weise an Sie zu übertragen. Dies können Sie bis zu sechs Jahren nach dem Zeitpunkt der Schließung Ihres Skrill Kontos tun. Wir empfehlen jedoch, Ihr verbliebenes Guthaben so bald wie möglich abzuheben, da Sie keine Zinsen erhalten, solange sich das Geld auf Ihrem Skrill Konto befindet. Ihre Pflichten in Bezug auf die Sicherheit Ihres Skrill Kontos, die in Ziffer 6 dieser Nutzungsbedingungen beschrieben sind, gelten in dem Fall weiter.

       

      7.3. Wir behalten uns das Recht vor, angemessene Prüfungen unter Gesichtspunkten des Verdachts auf Geldwäsche, Terrorfinanzierung, Betrug oder sonstiger gesetzeswidriger Aktivitäten durchzuführen, bevor wir jegliche Abhebungen von Ihrem Skrill Konto genehmigen. Dazu gehören auch die Abhebungen von Guthaben, nachdem Sie Ihr Skrill Konto geschlossen haben. 

    • 8. Einzahlungen

      8.1. Sie können Einzahlungen vornehmen, indem Sie die Webseite besuchen, sich in  Ihr Skrill Konto einloggen und den entsprechenden Instruktionen zur Einzahlung folgen. Sie können verschiedene Einzahlungsmethoden angeboten bekommen. Dies ist abhängig von den Zahlungsinstrumenten, die Sie Ihrem Skrill Konto hinterlegt haben und den Zahlungsmethoden, die in dem Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz gemeldet haben, verfügbar sind. Einzahlmethoden sind von Fremdinstituten angebotene Zahlungsdienste (zum Beispiel Aussteller von Zahlkarten, mit denen Sie Geld einzahlen, oder Fremdanbieter von Direktbankdiensten) und sind nicht Bestandteil unserer Dienstleistungen. Wir garantieren nicht die Verfügbarkeit bestimmter Einzahlmethoden und können unser Angebot an Einzahlmethoden jederzeit ändern, ohne dass das in Ziffer 18 dieser Nutzungsbedingungene beschriebene Verfahren befolgt werden muss. Ungeachtet Ziffer 8.7 dieser Geschäftsbedinungen, solange eine Einzahlung noch nicht bei uns eingegangen ist, sind wir nicht für das eingezahlte Geld verantwortlich.

       

      8.2. Sie können aufgefordert werden, Sicherheitsfragen zu beantworten oder andere Aktivitäten auszuführen, die wir als angemessen betrachten, um die ordnungsgemäße Autorisierung einer Einzahlung sicherzustellen.

       

      8.3. Wenn Sie eine Einzahlungsmethode unter Verwendung eines Zahlungsinstruments wählen, das über Rückbuchungsrechte verfügt, wie z.B. (unter anderem) Kredit- oder Debitkarten, erklären Sie, dass Sie keine derartigen Rückbuchungsrechte in Anspruch nehmen werden, die dazu führen würde, dass Sie das Recht auf Erstattung des Einzahlungsbetrages hätten, sofern keine unautorisierte Nutzung des betreffenden Zahlungsinstruments oder eine Verletzung dieser Nutzungsbedingungen durch uns erfolgt ist. Anderenfalls dürfen Sie keine Einzahlungen zurückbelasten oder eine Rückbelastung einer Einzahlung aus Gründen zulassen, für die wir nicht verantwortlich sind, wie zum Beispiel bei (unter anderem) Streitigkeiten mit Händlern wegen Nichtlieferung von Waren oder Dienstleistungen oder wegen unzureichendes Guthaben auf dem Zahlungsinstrumentkonto. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen Gebühren und Kosten in Rechnung zu stellen, die uns in Verbindung mit Rückbuchungen und deren Bearbeitung entstehen. Wir können Ihnen weiterhin eine Rückbuchungsgebühr von 25 EUR berechnen.

       

      8.4. Sie können einen Händler, den Sie regelmäßig über uns bezahlen möchten (z. B. für ein Abonnement) autorisieren, wiederkehrende Zahlungen von Ihrem Skrill Konto abzubuchen. In diesem Fall autorisieren Sie uns, das Zahlungsmittel (z. B. Ihre Kreditkarte oder Ihr Bankkonto), das Sie für die erste Zahlung verwendet haben, auch für jede Folgezahlung zu belasten. Um Ihre Daueraufträge für die Zukunft zu stornieren, sollten Sie (a) sich an uns wenden und (b) den Händler, von dem Sie die Waren oder Dienstleistungen gekauft haben, über die Beendigung des Dauerauftrags informieren. Es ist nicht ausreichend, dass Sie die wiederkehrenden Zahlungen nur bei Ihrem Kartenaussteller (z. B. Ihr Kreditkarteninstitut oder Ihre Bank) annullieren oder anderweitig rückgängig machen. Ohne Einhaltung der Bestimmungen gemäß Ziffer 8.4 dieser Geschäftsbedinungen übernehmen wir keine Haftung gemäß Ziffer 8.5 dieser Nutzungsbedingungen für eine oder mehrere wiederkehrende Zahlungen, die vor Ihrer Meldung bei uns erfolgt sind; sollte dies zu einem Negativ-Saldo Ihres Skrill Kontos führen, sind sie dazu verpflichtet diesen auszugleichen.

       

      8.5. Wir erstatten alle wiederkehrenden Zahlungen, die durch einen Händler initialisiert wurden, wenn (a) uns oder dem Händler gegenüber kein genauer Zahlungsbetrag bei der ursprünglich erteilten Autorisierung angegeben worden ist und (b) der Zahlungsbetrag den Betrag übersteigt, den Sie entsprechend Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten und den jeweiligen Umständen des Einzelfalles hätten erwarten können. Eine solche Rückzahlung müssen Sie innerhalb von acht Wochen nach Abbuchung von Ihrem Skrill Konto in Anspruch nehmen. Sie stimmen zu, uns die vernünftigerweise erforderlichen Informationen zukommen zu lassen, die wir benötigen um überprüfen zu können, ob die Voraussetzungen nach dieser Ziffer 8.5 erfüllt sind. Innerhalb von zehn (10) Werktagen nach Eingang eines Antrags auf Rückerstattung oder gegebenenfalls nach Erhalt weiterer Informationen, die wir von Ihnen angefragt haben, werden wir entweder den gesamten Zahlunsbetrag erstatten oder unsere Erstattungsablehnung begründen, wobei Sie gegebenenfalls das Recht haben, die Angelegenheit an den Financial Ombudsman Service (Einzelheiten dazu in Ziffer 22 dieser Nutzungsbedingungen) weiterzuleiten, wenn Sie die angegebene Begründung nicht akzeptieren.

       

      8.5 (A). Im Rahmen der „Skrill iT“ Überweisungsdienste, bei denen der Zahlungsempfänger über kein Skrill Konto verfügt und daher die Bestimmungen in Ziffer 8.4 und 8.5 dieser Nutzungsbedingungen keine Anwendung finden, können keine automatisierten Überweisungen bzw. Daueraufträge vorgenommen werden.

       

      8.6. Sofern eine Rückbelastung oder eine rückgängig gemachte Einzahlung ein Negativsaldo Ihres Skrill Kontos auslöst, sind Sie verpflichtet, dieses Negativsaldo unverzüglich auszugleichen, indem Sie einen enstprechenden Betrag auf Ihr Skrill Konto einzahlen. Wenn Sie dies nicht tun, verstoßen Sie gegen diese Nutzungsbedingungen. Der Ausgleich des Negativsaldos ist sofort und ohne Aufforderung fällig. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen jederzeit Mahnungen per E-Mail zu senden. Sollte der Neagtivsaldo dennoch nicht beglichen werden, werden wir ein Inkassounternehmen und/oder einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung unserer Forderung beauftragen.  Sie sind verpflichtet unsere Kosten zu tragen, welche uns durch die Bemühungen zur Eintreibung von Außenständen außergerichtlich und gerichtlich entstehen.

       

      8.7. Eingezahltes Guthaben wird Ihrem Skrill Konto gutgeschrieben, nachdem es bei uns eingegangen ist. Einige Einzahlungen, wie jene per Kredit- oder Debitkarte, Lastschrift oder Direktbanking, werden Ihrem Skrill Konto sofort gutgeschrieben, wobei diese Gutschriften jedoch wieder rückgängig gemacht werden können, wenn die betreffenden Beträge nicht innerhalb einer angemessenen Frist bei uns eingehen. In einem solchen Fall werden die Beträge vom Guthaben Ihres Skrill Kontos abgezogen. Wenn das Guthaben Ihres Skrill Kontos dazu nicht ausreicht, behalten wir uns das Recht vor, eine Erstattung von Ihnen zu fordern.

       

      8.8Bei der Vornahme einer Einzahlung durch Verwendung eines Zahlungsmittels sind wir der Zahlungsempfänger und nicht ein Zahlungsdienstleister.

       

      8.9. Sie dürfen keine Einzahlung durch ein Zahlungsinstrument tätigen, wenn Sie nicht der eingetragene Inhaber dieses Zahlungsinstruments sind. Wir nehmen jede Verletzung dieser Vorschrift sehr ernst und betrachten jeden Versuch zur Nutzung eines Zahlungsinstruments, dessen eingetragener Inhaber Sie nicht sind, als betrügerisches Verhalten. Ungeachtet darüber hinausgehender Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche unsererseits werden wir im Falle der notwendigen Rückzahlung einer Einzahlung durch ein Zahlungsinstrument, das nicht auf Ihren Namen registriert ist, eine Bearbeitungsgebühr von jeweils 10 EUR berechnen.

       

      8.10. Aus Sicherheitsgründen und aufgrund gesetzlicher Vorschriften können Einzahlungen einem Beschränkung der Höhe nach unterliegen. Diese Beschränkungen werden abhängig von Ihrem Verifizierungsstatus und der von Ihnen gewünschten Einzahlungsmethode dynamisch angepasst. Sie sollten wissen, dass abhängig von Ihrem Verifizierungsstatus Ihre Einzahlungsbeschränkungen höher sein können als Ihre Auszahlungs- oder Ausgabebeschränkungen. Sie können diese Beschränkungen jederzeit unter dem entsprechenden Abschnitt im Profil Ihres Skrill Kontos einsehen.

       

       

      8.11. Einzahlungen können, abhängig von der gewählten Einzahlungsmethode und dem verwendetenZahlungsinstrument, Einzahlungsgebühren und Währungsumrechnungsgebühren unterliegen. Lesen Sie hierzu Ziffer 14 dieser Nutzungsbedingungen für weitere Details.

    • 9. Geld senden

      9.1. Um Geld senden zu können, müssen Sie die Zahlung mit Ihren Anmeldedaten und Ihrem Passwort autorisieren. Wir können darüber hinaus weitere Sicherheitsfragen zu Ihnen oder Ihrem Skrill Konto abfragen. Falls Ihr Skrill Konto durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie Passwort-Tokens geschützt ist, müssen Sie die Anweisungen befolgen, die Ihnen zusammen mit diesen zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen mitgeteilt worden sind. Wenn Ihr Skrill Konto für die Ausführung von Massenzahlungen zugelassen ist, wird Ihnen der Ablauf zur Ausführung solcher Zahlungen in dem entsprechenden Integrationshandbuch mitgeteilt.

       

      9.2. Jeder Zahlungsempfänger, dem Sie Geld über uns senden möchten, muss über gültige Identifikationsmöglichkeiten verfügen. Für die meisten unserer Dienstleistungen besteht diese Identifikationsmöglichkeit durch eine gültige E-Mail-Adresse, jedoch können einige unserer Dienstleistungen darüber hinausgehende Identifikationsanforderungen voraussetzen (z. B. Setzt die Nutzung unserer „Skrill iT“ Überweisungsdienste die Mitteilung der mobilen Telefonnummer des Empfängers voraus).

       

      9.3. Wenn die Mitteilung der E-Mail-Adresse des Empfängers abgefragt wird, müssen Sie sehr sorgfältig auf die Eingabe der korrekten E-Mail-Adresse achten, an die Sie Geld senden möchten. Wir verwenden die E-Mail-Adresse als eindeutiges Identifikationsmittel zur Bestimmung des gewünschten Zahlungsempfängers, an den Sie eine Überweisung tätigen möchten. Weitere Informationen, die Sie mit der E-Mail-Adresse des Empfängers bereitstellen, können dabei unbeachtet bleiben und wir übernehmen keine Haftung für Fehler, die Ihnen bei der Eingabe der E-Mail-Adresse des Empfängers unterlaufen.

       

      9.4. Wenn die E-Mail-Adresse des gewünschten Empfängers bei uns registriert ist, wird das Geld direkt dem Skrill Konto gutgeschrieben, das mit dieser E-Mail-Adresse verknüpft ist, sofern Sie nicht den Skrill Treuhandservice nutzen, wie unter Ziffer 13 dieser Nutzungsbedingungen beschrieben. Sobald ein Betrag dem Skrill Konto des Empfängers gutgeschrieben wurde, kann die Transaktion nicht mehr widerrufen werden.

       

      9.5. Wenn die E-Mail-Adresse des Empfängers nicht bei uns registriert ist, werden wir eine E-Mail mit einer Benachrichtigung an diese E-Mail-Adresse senden, in der Instruktionen zum Abruf und zum Empfang der Zahlung enthalten sind. Wenn der Empfänger die Zahlung nicht innerhalb von 14 Tagen abruft, wird die Zahlung storniert und der Betrag wird auf Ihr Skrill Konto zurückgebucht. Sie können die Transaktion ebenfalls jederzeit stornieren, solange das Geld noch nicht auf dem Skrill Konto des Empfängers gutgeschrieben wurde. Zur Stornierung einer Transaktion loggen Sie sich unter Ihrem Skrill Konto ein, rufen die entsprechende Transaktion in Ihrem Transaktionsverlauf auf und wählen „Stornieren“ (Cancel).

       

      9.5 (A). Um Zahlungsaufträge im Rahmen unserer „Skrill iT“ Überweisungsdienste vollständig durchzuführen, können wir Drittanbieter in Anspruch nehmen, sofern Zahlungen an Empfänger vornommen werden, die über kein Skrill Konto verfügen. Gegebenenfalls werden die Zahlungen umgehend nach Beauftragung den Skrill Konto des betreffenden Drittanbieters gutgeschrieben. Der Drittanbieter ist dann für die Sicherstellung der Weiterleitung der Zahlung an den Empfänger verantwortlich. Infolgedessen finden Ziffer 9.4 und 9.5 dieser Nutzungsbedingungen auf die Verwendung der „Skrill iT“ Überweisungsdienste keine Anwendung. Ungeachtet Ziffer 16.4 dieser Nutzungsbedingungen sind unsere Verpflichtungen zur Weiterleitung von Zahlungen dann erfüllt und abgeschlossen, wenn diese dem Skrill Konto des betreffenden Drittanbieters gutgeschrieben worden sind. Demzufolge sind wir nicht für eine Weiterleitung der Zahlung durch den Drittanbieter verantwortlich, sobald die betreffende Zahlung bei diesem gutgeschrieben worden ist.

       

      9.6. Sie können wiederkehrende Zahlungen tätigen, indem Sie auf Ihrem Skrill Konto einen Dauerauftrag einstellen. Sie können Ihren Dauerauftrag jederzeit stornieren, indem Sie sich in Ihr Skrill Konto einloggen und den Dauerauftrag löschen. Sie können keine Transaktionen stornieren, die dem Empfänger bereits gutgeschrieben wurden. Im Rahmen der „Skrill iT“ Überweisungsdienste, bei denen der Zahlungsempfänger über kein Skrill Konto verfügt und daher die Bestimmungen in Ziffer 9.6 dieser Nutzungsbedingungen keine Anwendung finden, können keine automatisierten Überweisungen bzw. Daueraufträge vorgenommen werden.

       

      9.7. Aus Sicherheitsgründen und aufgrund gesetzlicher Vorschriften können Zahlungen höhenmäßigen Beschränkungen unterliegen. Diese Beschränkungen werden abhängig von Ihrem Verifizierungsstatus dynamisch angepasst. Sie können diese Beschränkungen jederzeit im Profil Ihres Skrill Kontos einsehen. Sie sollten sicherstellen, dass die für Sie geltenden Beschränkungen die Zahlungen, die Sie tätigen möchten, wie auch die hierfür anfallenden Gebühren, einschließlich Servicegebühren und Währungsumrechnungsgebühren, ermöglichen. Sie sollten wissen, dass auch der Empfänger einer Zahlung Ausgabe- und Auszahlungsbeschränkungen unterliegen kann und sein Zugriff auf das Geld, das Sie ihm senden möchten, entsprechend beeinträchtigt sein kann.

       

       

      9.8. Das Senden von Zahlungen unterliegt Gebühren und Währungsumwandlungsgebühren, abhängig von der Art der Zahlung, die Sie tätigen und der Art des Skrill Kontos, das Sie innehaben. Lesen Sie den Ziffer 14 dieser Nutzungsbedingungen für weitere Details.

    • 10. Geldeingänge

      10.1. Bei Geldeingängen auf Ihrem Skrill Konto werden wir Ihnen eine Benachrichtigung per E-Mail senden und die Zahlung als „Geldempfang“ in Ihrem Transaktionsverlauf anzeigen. Sie sollten eingehende Zahlungen regelmäßig mit Ihren eigenen Unterlagen abgleichen.

       

      10.2. Die bloße Tatsache, dass Sie Geld empfangen haben, bedeutet noch nicht zwangsweise, dass diese Transaktion nicht rückgängig gemacht werden kann. Wir behalten uns das Recht vor, eine Zahlung rückgängig zu machen, falls der Zahlende oder die Bank bzw. der Zahlungsanbieter des Zahlenden eine Einzahlung oder eine andere als Begleichung einer Forderung an Sie geleistete Zahlung rückbelastet oder anderweitig rückgängig gemacht hat (oder eine derartige Rückzahlung oder Rückgängigmachung wahrscheinlich ist).

       

      10.3. Wenn eine Person eine Zahlungsbenachrichtigung von uns erhält, in der ihr mitgeteilt wird, dass jemand Geld an eine nicht registrierte E-Mail-Adresse dieser Person gesendet hat, wird die Zahlung erst dann gutgeschrieben, wenn sie gemäß den in der Benachrichtigungs-E-Mail beschriebenen Anweisungen angefordert wurde. Bis dahin besteht keine vertragliche oder treuhänderische Beziehung zwischen uns und dem zugedachten Empfänger. Die Gelder bleiben im Besitz des Versenders.

       

      10.4. Sie können eine Person zu einer Zahlung auffordern, indem Sie den ,Geld anfordern‘ Dienst Ihres Skrill Kontos nutzen. Diesen Dienst dürfen Sie nur für unstrittige Beträge nutzen, die Ihnen eine Person schuldet und die insgesamt zur Zahlung fällig sind. Sie dürfen diesen Dienst nicht mehr als einmal für die gleiche Zahlungsanforderung verwenden. Dieser Dienst darf nicht zum Forderungseinzug oder als Vollstreckungsmaßnahme genutzt werden. Wenn eine Person, die Ihnen Geld schuldet, Sie bittet, den ‚Geld anfordern‘ Dienst von Skrill nicht zwecks Zahlungsaufforderung zu nutzen, müssen Sie dieser Aufforderung ungeachtet der Begründetheit Ihrer Forderung Folge leisten. Bei Nutzung dieses Dienstes müssen Sie sicherstellen, dass Sie das Recht zum Inkontakttreten mit der Person haben, die Sie zur Zahlung auffordern. Es ist Ihnen strikt untersagt, jemanden mittels des ,Geld anfordern‘ Dienstes von Skrill zur Zahlung aufzufordern, wenn dieser Ihnen den angeforderten Betrag nicht schuldet; nicht berechtigt wäre, ein Skrill Konto zu eröffnen (z. B. Minderjährige); oder seine Zustimmung zum Erhalt einer Zahlungsauforderung durch den ,Geld anfordern‘ Dienst nicht gegeben oder zurückgezogen hat. Wir sind berechtigt, von Ihnen die Erstattung von Schäden oder Verluste zu verlangen, die infolge Ihrer Missachtung dieser Bestimmungen entstehen.

       

      10.5. Der Erhalt von Zahlungen unterliegt Gebühren und Währungsumrechnungsgebühren, abhängig von der Art der Zahlung, die Sie erhalten und der Art Ihres Skrill Kontos. Lesen Sie Ziffer 14 dieser Nutzungsbedingungen für weitere Details.

    • 11. Verbotene Transaktionen

      11.1. Es ist streng untersagt, Zahlungen als Gegenleistung für den Verkauf oder die Lieferung folgender Waren zu senden oder zu empfangen: Tabakerzeugnisse; verschreibungspflichtige Medikamente; Drogen und Drogenutensilien; Waffen (einschließlich aber nicht ausschließlich Messer, Schusswaffen, Pistolen oder Munition); Satelliten- und Kabel-TV Entschlüssler; Pornographie, Materialien für Erwachsene sowie Produkte, die Gewalt, Hass oder Rassismus anregen, sowie Produkte, die als obzön gelten; amtliche Ausweise und Lizenzen (einschließlich Nachahmungen und private Ausweise mit offiziellem Anschein oder gefälschte Waren); nicht zugelassene oder ungesetzliche Lotterien oder Glücksspieldienste (einschließlich der Nutzung von oder die Teilnahme an Angeboten ungesetzlicher Glücksspiel-Anbietern); unregistrierte Spendendienste; Waren, die ungesetzliche Aktivitäten anregen oder fördern; Prepaid-Wertkarten oder andere Wertspeicherkarten, die nicht an einen bestimmten Händler gebunden und nicht auf den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen beschränkt sind; Streckenabwicklungs- oder Zahlungsansammlungsprodukte (sog. „payment aggregation“); mehrstufiges Marketing, Pyramidenverkaufs- oder Schneeball-Schemen, Matrix-Programme oder „Schnell reich werden“-Programme oder hochertragreiche Investitionsprogramme; Güter oder Dienstleistungen, welche die das geistige Eigentum eines Dritten verletzen; uncodiertes/falsch codiertes Glücksspiel; Timeshare-Immobilien oder Immobilienanzahlungen (für Immobilien im Bau oder in Planung). Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen weitere Kategorien verbotener Transaktionen hinzuzufügen. Diese Kategorien werden entweder diesen Nutzungsbedingungen oder einer angemessenen Nutzungsrichtlinie auf der Webseite hinzugefügt.

       

      11.2. Es ist streng untersagt, Zahlungen an Personen bzw. juristische Personen zu leisten bzw. von diesen Personen oder juristischen Personen zu empfangen, die nicht zugelassene Glücksspieldienste, insbesondere gesetzeswidrige Sportwetten, Casino- oder Pokerspiele anbieten. Wir können Ihr Skrill Konto jederzeit sperren oder kündigen oder die Ausführung von Transaktionen verweigern bzw. diese rückgängig machen, wenn wir der Auffassung sind, dass Sie Ihr Skrill Konto direkt oder indirekt für oder im Zusammenhang mit gesetzeswidrigen Gewinnspieltransaktionen verwendet haben. Unter anderen in den folgenden Ländern sind Gewinnspiele untersagt: Vereinigte Staaten von Amerika, Türkei, China, Malaysia und Israel. Diese Liste ist nicht vollständig und es unterliegt Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie unsere Dienstleistungen nicht für Transaktionen in Anspruch nehmen, die in Ihrer Rechtsordnung als rechtswidrig angesehen werden.

       

      11.3. Sie dürfen unsere Dienstleistungen nicht nutzen, wenn Sie Ihren Wohnsitz in einem der folgenden Länder haben: Afghanistan, Kuba, Iran, Myanmar, Nigeria, Nordkorea, Nord-Sudan, Somalia, Süd-Sudan, Syrien oder Jemen. Diese Liste ist nicht vollständig und wir können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung in eigenem Ermessen entscheiden, unsere Dienstleistungen in weiteren Ländern einzustellen oder einzuschränken. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Ihr Skrill Konto zu sperren oder zu kündigen, wenn wir einen vernünftigen Grund zur Annahme haben, dass wir die gesetzliche Pflicht hierzu haben oder um die von einer zuständigen Behörde oder einer anerkannten Institution für die Verhinderung von Wirtschaftskriminalität herausgegebenen Empfehlungen einzuhalten.

       

      11.4. Es ist strikt untersagt, Ihr Skrill Konto für gesetzeswidrige Zwecke zu nutzen, unter anderem für Betrug und Geldwäsche. Wir werden jegliche verdächtige Aktivitäten den zuständigen Strafverfolgungsbehörden melden. Es ist Ihnen untersagt, Ihr Skrill Konto zum Missbrauch, zur Umgehung oder zur Ausnutzung von Beschränkungen zu nutzen, die von einem Händler für die von ihm erbrachten Dienste verhängt wurden.

       

      11.5. Zahlungen für bestimmte Geschäftskategorien dürfen Sie nur nach unserer Zustimmung akzeptieren, deren Erteilung in unserem alleinigen Ermessen steht. Diese Geschäftskategorien umfassen unter anderem: Geldtausch- oder Geldübermittlungsgeschäfte, einschließlich Währungsumtauschstellen, Währungsbörsen und Einkauf von Reisegeld; das Einnehmen jeglicher Formen von Spenden oder Zahlungen an gemeinnützige oder wohltätige Organisationen; das Handeln mit natürlichen Ressourcen wie Juwelen, Edelmetallen oder Edelsteinen; Live-Streaming; den Verkauf oder die Lieferung von alkoholischen Getränken; den Verkauf oder die Lieferung von Diätpräparaten und alternativen Gesundheitsprodukten; jegliche andere Geschäftskategorie, die in einer Nutzungsrichtlinie der Webseite veröffentlicht wird. Für den Fall, dass Sie unsicher sind, ob Ihr Geschäft unter eine der obigen Kategorien fällt, müssen Sie die Kundenbetreuung kontaktieren. Wir behalten uns das Recht vor, weitere Geschäftskategorien, die unserer Zustimmung unterliegen, im eigenen Ermessen hinzuzufügen. Diese Kategorien werden entweder diesen Nutzungsbedingungen oder einer Nutzungsrichtlinie auf der Webseite hinzugefügt.

       

      11.6. Sollten Sie eine Transaktion unter Verletzung der Verbote nach dieser Ziffer 11 der Nutzungsbedingungen vornehmen oder versuchen vorzunehmen oder ohne die erforderliche Zustimmung nach Ziffer 11.5 der Nutzungsbedingungen vornehmen, behalten wir uns das Recht vor: die Transaktion rückgängig zu machen; und/oder Ihr Konto zu schließen oder zu sperren; und/oder die Transaktion den zuständigen Strafverfolgungsbehörden zu melden; und/oder Schadenersatz von Ihnen zu fordern; und Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 150 EUR zu berechnen, falls wir eines der obigen Mittel anwenden sollten.

    • 12. Auszahlungen

      12.1. Sie können jederzeit eine Auszahlung von Guthaben von Ihrem Skrill Konto verlangen. Hierzu müssen Sie sich in Ihr Skrill Konto einloggen und eine Auszahlungsmethode und den auszuzahlenden Betrag wählen. Auszahlungsmethoden sind Zahlungsdienste, die zumindest teilweise von Fremdinstituten (zum Beispiel von der Bank, bei dem Sie Ihr Bankkonto haben) erbracht werden. Wir garantieren nicht die Verfügbarkeit bestimmter Auszahlungsmethoden und können jederzeit, solange Ihnen wenigstens eine Auszahlungsmethode zur Verfügung steht, die Auswahl verfügbarer Auszahlungsmethoden ändern, ergänzen oder reduzieren, ohne dass das in Ziffer 18 der Nutzungsbedingungen beschriebene Verfahren befolgt werden muss. Wenn Sie Auszahlungen unter Hinzuziehung eines Zahlungsdienstleisters (zum Beispiel die Bank, bei der Sie ein Konto haben) erhalten, übernehmen wir keine Haftung für die Auszahlung, sobald die ausgezahlten Beträge bei Ihrem Zahlungsdienstleister eingegangen sind.

       

      12.2. Ihr Skrill Konto unterliegt höhenmäßigen Auszahlungsbeschränkungen. Diese Beschränkungen werden abhängig von der Art der Identifikationsunterlagen, die wir von Ihnen vorliegen haben, dynamisch angepasst. Sie können Ihre Auszahlungsbeschränkungen jederzeit im Profil ihres Skrill Kontos einsehen. Bevor Sie Geld auf Ihr Skrill Konto einzahlen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre derzeitigen Auszahlungs- und Ausgabebeschränkungen Ihren Auszahlungs- und Ausgabewünschen entsprechen, da wir Ihnen aus rechtlicher Sicht keine Überschreitung dieser Beschränkungen gewähren können.

       

      12.3. Wenn Ihre Auszahlungsanweisung die derzeitig anwendbaren Beschränkungen überschreitet, können wir Ihre Auszahlungsanweisung zurückweisen und stattdessen verlangen, dass Sie uns Unterlagen zur Verifizierung Ihrer Identität und Adresse zusenden oder anderweitig mit uns kooperieren, damit wir Ihre Identität überprüfen können, bevor wir eine Auszahlung vornehmen.

       

      12.4. Auszahlungen sind, abhängig von der gewählten Auszahlungsmethode und des Zahlungsinstruments, mit Auszahlungsgebühren und Währungsumrechnungsgebühren verbunden. Lesen Sie Ziffer 14 der Nutzungsbedingungen für weitere Details.

       

      12.5. Im Hinblick auf die Durchführung von Auszahlungen sind wir Zahler und kein Anbieter von Zahlungsdiensten.

       

      12.6. Sie dürfen keine Auszahlung auf ein Bankkonto oder ein anderes Zahlungsinstrument vornehmen, wenn Sie nicht der eingetragene Inhaber des Kontos oder des Zahlungsinstruments sind. Wir nehmen jede Verletzung dieser Vorschrift sehr ernst und betrachten jeden Versuch, ein Zahlungsinstrument zu nutzen, dessen eingetragener Inhaber Sie nicht sind, als betrügerisches Verhalten. Ungeachtet etwaiger weiterer Schadenersatzansprüche werden wir im Falle der notwendigen Prüfung des Auszahlungsverlangens auf ein Zahlungsinstrument, das nicht auf Ihren Namen registriert ist, eine Bearbeitungsgebühr bis zu 10 EUR berechnen.

       

      12.7. Sie müssen sicherstellen, dass die von Ihnen eingegebenen Zahlungsangaben bei einer Auszahlung korrekt und vollständig sind. Wir übernehmen keine Haftung für ausgezahlte Beträge, die nicht an die korrekten Zahlungsinstrumente gesendet wurden, weil Sie inkorrekte Zahlungsdetails angegeben haben. Im Falle einer Abhebung müssen Sie sicherstellen, dass die Kontonummer, Bankleitzahl, IBAN und/oder BIC/SWIFT korrekt sind. Sollten Sie eine Abhebung auf ein falsches Zahlungsinstrument vorgenommen haben, können Sie unsere Unterstützung zur Rückholung des Betrags anfordern; wir werden Ihnen hierfür jedoch eine Bearbeitungsgebühr in Höhe bis zu 25 EUR berechnen und können nicht gewährleisten, dass der Rückholungsversuch erfolgreich sein wird.

    • 13. Skrill Treuhandservice

      13.1. Zahlungen über uns können mittels unseres Treuhandservices erfolgen. Damit können Sie eine Zahlung an einen Empfänger von Ihrer Genehmigung der Transaktion zu einem späteren Zeitpunkt abhängig machen.

       

      13.2. Für die Nutzung des Treuhandservices gelten zusätzliche Geschäftsbedingungen. Weitere Einzelheiten über den Treuhandservice finden Sie auf unserer Webseite. Wenn Sie sich für eine Treuhandzahlung entscheiden, stimmen Sie den für diesen Treuhandservice zusätzlich zu den vorliegenden Nutzungsbedingungen geltenden besonderen Geschäftsbedingungen zu.

       

      13.3. Unser Treuhandservice wird nicht im Zusammenhang mit unseren „Skrill iT“ Überweisungsdiensten angeboten, bei denen der Zahlungsempfänger über kein Skrill Konto verfügt und daher die Ziffern 13.1 und 13.2 dieser Nutzungsbedingungen keine Anwendung auf diese Überweisungsdienste finden.

    • 14. Gebühren

      14.1. Die Gebühren für die Nutzung Ihres Skrill Kontos hängen davon ab, ob Sie das Skrill Konto für private oder kommerzielle Zwecke nutzen.

       

      14.2. Die Gebühren für Transaktionen können auf unserer Webseite im Abschnitt „Gebühren“ eingesehen werden. Zusätzliche Gebühren fallen für solche Skrill Konten an, die für gewerbliche Zwecke gemäß Ziffer 4.7 dieser Geschäftsbedingungen genutzt werden. Drucken Sie sich die Information im Abschnitt „Gebühren“ zusammen mit diesen Nutzungsbedingungen aus oder laden Sie diese herunter und bewahren Sie sie auf. Zur Klarstellung weisen wir darauf hin, dass der Abschnitt „Gebühren“ auf unserer Webseite Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen ist. Die Gebühren können sich gemäß Ziffer 18 dieser Nutzungsbedingungen ändern. Unter bestimmten Umständen können weitere Gebühren gemäß den Ziffern 8.3, 8.9, 11.6, 12.6 und 12.7 dieser Nutzungsbedingungen anfallen.

       

      14.3. Ihre Transaktionen können Währungsumrechnungen unterliegen. Wenn Sie eine Zahlung von Ihrem Skrill Konto auf ein Skrill Konto tätigen und die Konten in unterschiedlichen Währungen geführt sind, werden Sie dazu aufgefordert, die Zahlung wahlweise in der Währung Ihres eigenen Skrill Kontos oder in einer anderen Währung vorzunehmen. Wenn Sie sich für die Währung Ihres eigenen Skrill Kontos entscheiden, zahlt der Empfänger die Gebühr für die Währungsumrechnung in die Währung seines Skrill Kontos. Wenn Sie sich für die Währung des Skrill Kontos vom Empfänger entscheiden, zahlen Sie die Gebühr für die Währungsumrechnung der Zahlung. Wenn Sie eine Währung wählen, die weder die Währung Ihres eigenen Skrill Kontos noch die Währung des Skrill Kontos vom Empfänger darstellt, tragen Sie die Gebühr für die Umrechnung in die Zahlungswährung und der Empfänger trägt die Gebühr für die Umrechnung der Zahlungswährung in die Währung seines Skrill Kontos.

       

      14.4. Für jede Währungsumrechnung verwenden wir unseren aktuellen Großhandelswechselkurs, der auf unserer Webseite unter „Gebühren bei Währungsumrechnungen“ im Abschnitt „Gebühren“ zu finden ist. Die Wechselkurse werden tagesaktuell und regelmäßig aktualisiert. Änderungen können jederzeit und ohne Vorankündigung vorgenommen werden. Zusätzlich berechnen wir eine Umrechnungsgebühr, die ebenfalls unter dem Abschnitt „Gebühren“ auf der Webseite aufgeführt ist und zuzüglkich zu der Bearbeitungsgebühr fällig wird.

       

      14.5. Unsere Gebühren verstehen sich entweder als Prozentsatz der Transaktion oder als Festbetrag in EUR. Sollte ein Festbetrag in einer anderen Währung als EUR angezeigt werden, so dient dies lediglich zu Informationszwecken. Sollten Gebühren von einem Guthaben oder einer Transaktion in einer anderen Währung abgezogen werden, wird der Betrag für die Gebühr in EUR auf der Grundlage des zum Zeitpunkt der Transaktion geltenden Großhandelswechselkurses umgerechnet und dann abgezogen. Die aktuellen Wechselkurse sind auf unserer Webseite unter „Gebühren bei Währungsumrechnungen“ im Abschnitt „Gebühren“ einsehbar. Wir wenden keine Umrechnungsgebühr auf die Währungsumrechnung von Gebühren an.

       

      14.6. Gebühren, die zu Ihren Lasten gehen, werden vom Guthaben Ihres Skrill Kontos abgezogen und Sie autorisieren uns hiermit, dies zu tun. Transaktionsgebühren werden bei Ausführung der Transaktion berechnet. Wenn das Guthaben Ihres Skrill Kontos nicht ausreicht, um die Gebühren zu decken, können wir die Ausführung der Zahlung verweigern. Sollten Stornierungs- oder Rückbuchungsgebühren anfallen, werden diese ebenfalls von Ihrem Konto abgezogen.

       

      14.7. Wenn der Abzug von Gebühren zu einem Negativsaldo Ihres Skrill Kontos führt, müssen Sie diesen Negativsaldo durch Einzahlung eines ausreichenden Betrages auf Ihr Skrill Konto ausgleichen. Eine Unterlassung dieses Ausgleichs führt zu einer Verletzung dieser Nutzungsbedingungen. Der Ausgelich des Negativsaldos Ihres Skrill Kontos wird ohne weitere Ankündigung sofort zahlbar; wir behalten uns jedoch jederzeit das Recht vor, Sie per Zahlungserinnerung dazu aufzufordern, das Negativsaldo auszugleichen oder andere Maßnahmen zur Beitreibung von Außenständen zu ergreifen, darunter unter anderem die Beauftragung eines Inkassobüros und/oder eines Rechtsanwalts und/oder die Verfolgung einer Klage vor Gericht. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen Aufwendungen in Rechnung zu stellen, die uns in den Bemühungen zum Eintreiben von Außenständen oder der Vollstreckung entstanden sind.

    • 15. Ihre Daten

      15.1. Die Verarbeitung Ihrer Daten wird durch unsere Datenschutzbestimmungen geregelt, die auf unserer Webseite einsehbar sind. Durch die Annahme dieser Nutzungsbedingungen stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Wir empfehlen Ihnen, eine Kopie der Datenschutzbestimmungen mit einer Kopie dieser Nutzungsbedingungen auszudrucken und aufzubewahren.

       

      15.2. Sie werden regelmäßig Rundschreiben (Newsletter) per E-Mail von uns erhalten, die Sie über neue Dienstleistungsmerkmale, Ereignisse, Werbeaktionen, Sondervereinbarungen etc informieren. Durch die Annahme dieser Nutzungsbedingungen stimmen Sie dem regelmäßigen Erhalt dieser E-Mail Rundschreiben zu. Wenn Sie keinen Rundschreiben von uns erhalten möchten, können Sie dies jederzeit ausschließen, indem Sie sich in Ihr Skrill Konto einloggen und die entsprechende Einstellung im Profil Ihres Skrill Kontos ändern. Sie können den Erhalt von Rundschreiben ebenfalls abstellen, indem Sie diesen Wunsch unserer Kundenbetreuung mitteilen. In jedem Rundschreiben, den Sie erhalten, haben Sie die Möglichkeit, den Erhalt künftiger Rundschreiben abzustellen.

    • 16. Haftung

      16.1. Im Falle einer nicht autorisierten Zahlung oder einer Zahlung, die aufgrund eines Fehlers unsererseits falsch ausgeführt wurde, werden wir auf Ihre Forderung hin unverzüglich den Zahlungsbetrag einschließlich aller davon abgezogenen Gebühren erstatten. Dies gilt nicht:

       

      16.1.1. wenn die nicht autorisierte Zahlung darauf zurückgeht, dass Sie die Sicherheitsanforderungen an Ihr Skrill Konto gemäß Ziffer 6 dieser Nutzungsbedingungen nicht eingehalten haben; in diesem Fall sind Sie für die ersten 50 EUR (oder den Gegenwert in der Währung Ihres Skrill Kontos) haftbar, sofern nicht Ziffer 16.1.3 dieser Nutzungsbedingungen Anwendung findet;

       

      16.1.2. wenn Sie uns nicht unverzüglich nach Feststellung Mitteilung über den Verlust Ihres Passworts oder über anderweitige Umstände machen, von denen vernünftigerweise anzunehmen ist, dass dadurch die Sicherheit Ihres Skrill Kontos beeinträchtigt wird; in diesem Fall bleiben Sie für jegliche entstehende Verluste haftbar, die bis zu Ihrer Mitteilung an uns entstehen;

       

      16.1.3. wenn die Transaktion nicht autorisiert war, Sie jedoch die Sicherheit Ihres Skrill Kontos absichtlich oder grob fahrlässig verletzt haben; in diesem Fall sind Sie alleine haftbar; oder

       

      16.1.4. wenn Sie es unterlassen, die nicht autorisierte oder fehlerhaft ausgeführte Transaktion innerhalb von 13 Monaten nach Durchführung der Transaktion anzufechten und bei uns zu melden.

       

      16.2. Ziffer 16.1.1 dieser Nutzungsbedingungen findet nicht auf Transaktionen Anwendung, die erfolgt sind, nachdem Sie uns den Anforderungen von Ziffer 6.2 dieser Nutzungsbedingungen entsprechend benachrichtigt haben. In diesem Fall bleiben wir haftbar und erstatten Ihnen umgehend jegliche nicht autorisierte Transaktion.

       

      16.3. Ungeachtet der vorangehenden Bestimmungen werden Sie aufgefordert, den Transaktionsverlauf Ihres Skrill Kontos regelmäßig (mindestens wöchentlich) und häufig zu überprüfen und die Kundenbetreuung umgehend zu informieren, wenn Fragen oder Probleme auftreten sollten.

       

      16.4. Im Fall einer fehlerhaften oder fehlgeleiteten Zahlung werden wir angemessene Maßnahmen ergreifen, um Sie bei der Nachverfolgung und Wiedererlangung solcher Zahlungen zu unterstützen.

       

      16.5. Vorbehaltlich des Vorgenannten sind wir nicht haftbar für Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen unserer Dienste oder die Dienste von Drittanbietern, auf die wir zur Erbringung unserer Verpflichtungen aufgrund dieser Nutzungsbedingungen angewiesen sind, vorausgesetzt, dass solche Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen aufgrund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Umstände auftreten, die außerhalb unserer Kontrolle oder der Kontrolle des betroffenen Drittanbieters liegen.

       

      16.6. Wir haften nicht für indirekte Schäden oder Folgeschäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, Geschäftsverluste und Rufschädigungen. Wir haften nicht für Verluste, die daraus entstehen, dass wir rechtliche und behördliche Anforderungen einhalten.

       

      16.7. Keine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen ist dahingehend zu verstehen, die Haftung für Todesfälle oder Körperverletzungen aufgrund von Fahrlässigkeit oder Betrug oder betrügerische Falschauslegung oder jegliche gesetzlich verankerte Haftung auszuschließen, die vertraglich zwischen den Parteien nicht ausgeschlossen oder ergänzt werden kann.

       

      16.8. Unsere Pflichten unter diesen Nutzungsbedingungen sind darauf beschränkt, ein Konto zur Verwaltung elektronischen Geldes bereitzustellen und die damit verbundenen Zahlungsdienste zu erbringen und begründen keine Stellungnahme im Hinblick auf die Qualität, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit jeglicher durch einen Kunden von Skrill vertriebenen Waren oder Dienstleistungen.

       

      16.9. Wir übernehmen keine Haftung für die Festsetzung oder Zahlung von Steuern, Abgaben oder anderen Gebühren, die aus der zugrundeliegenden Transaktion zwischen Ihnen und einem weiteren Kunden von Skrill entstehen.

       

      16.10. Schadenersatz/Entschädigung: Sie stimmen zu, uns und andere Unternehmen unserer Unternehmensgruppe zu entschädigen, zu verteidigen und von jeglichen Ansprüchen, Forderungen, Kosten und Ausgaben (einschließlich Rechtsverfolgungskosten, Geldbußen und -strafen) schadlos zu halten, die durch Sie und Ihre Vertreter infolge einer Zuwiderhandlung oder infolge eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen, geltendes Recht oder gesetzliche Bestimmungen und/oder die Inanspruchnahme unserer Dienste ausgelöst werden. Diese Bestimmung gilt auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses zwischen uns und Ihnen weiter.

    • 17. Kündigung und Sperrung

      17.1. Wir können Ihr Skrill Konto sowie jegliche damit verknüpfte Zahlungen mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten kündigen. Sie können Ihr Skrill Konto bei uns jederzeit kündigen. Sollten Sie Ihr Skrill Konto für gewerbliche Zwecke gemäß Ziffer 4.7 dieser Geschäftsbedingungen nutzen, so können andere Kündigungsbestimmungen gelten.

       

      17.2. Zusammen mit der Kündigungsmitteilung oder zu einem späteren Zeitpunkt werden wir Ihnen angemessene Anweisungen zur Abbuchung der auf Ihrem Skrill Konto verbliebenen Gelder zukommen lassen.

       

      17.3. Wenn Ihr Skrill Konto Rückstellungsregelungen unterliegt, beeinträchtigt die Kündigung Ihres Skrill Kontos nicht unser Recht zur Aufrechterhaltung dieser Rückstellung und zur Vornahme von Abzügen von dieser Rückstellung während des entsprechend vereinbarten Zeitraums.

       

      17.4. Wir können Ihr Skrill Konto jederzeit fristlos kündigen oder schließen, wenn:

       

      17.4.1. Sie eine Vorschrift dieser Nutzungsbedingungen oder andere Vorschriften verletzen, die sich auf spezifische Dienstleistungen beziehen, welche gesonderten Geschäftsbedingungen unterliegen;

       

      17.4.2. Sie ein Gesetz oder eine Bestimmung, die auf Ihre Nutzung unserer Dienstleistungen anwendbar sind, verletzen oder wir Grund zur Annahme einer solchen Verletzung haben; oder

       

      17.4.3. wir Grund zur Annahme haben, dass Sie an betrügerischen Aktivitäten, Geldwäsche, Finanzierung von Terrorismus oder sonstigen kriminellen Handlungen jeglicher Art beteiligt sind.

       

      17.5. Wir können Ihr Skrill Konto jederzeit schließen, wenn:

       

      17.5.1. wir begründeterweise annehmen, dass die Sicherheit Ihres Skrill Konto gefährdet ist oder aus anderen Sicherheitsgründen; oder

       

      17.5.2. wenn wir begründeterweise vermuten, dass Ihr Skrill Konto ohne Ihre Autorisierung oder in Betrugsabsicht genutzt wurde oder wird; wir werden Sie in diesem Falle vor der Schließung benachrichtigen, oder wenn eine vorherige Benachrichtigung unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, unmittelbar nach der Schließung, sofern uns eine solche Benachrichtigung nicht gesetzlich untersagt ist.

    • 18. Änderungen der Nutzungsbedingungen

      18.1. Diese Nutzungsbedingungen und jegliche zusätzlichen Bedingungen und Konditionen können Änderungen unterliegen. Änderungen werden nach vorheriger Benachrichtigung unsererseits, wie in dieser Ziffer beschrieben,umgesetzt.

       

      18.2. Wir werden Sie per E-Mail an die unter Ihrem Skrill Konto registrierte primäre E-Mail-Adresse über geplante Änderungen informieren.

       

      18.3. Die geplante Änderung erlangt zwei (2) Monate nach dem Datum der Änderungsnachricht Gültigkeit, es sei denn, Sie benachrichtigen uns vor Umsetzung der Änderungen dahingehend, dass Sie mit der Änderung nicht einverstanden sind. Änderungen, die diese Nutzungsbedingungen für Sie vorteilhafter machen, erlangen sofortige Gültigkeit, wenn dies in der Änderungsmitteilung entsprechend erläutert wird. Änderungen von Währungsumrechnungskursen erlangen ohne Benachrichtigung sofortige Gültigkeit und Sie haben kein Einspruchsrecht bezüglich solcher Änderungen.

       

      18.4. Wenn Sie Einwände gegen Änderungen erheben, sind diese Änderungen nicht auf Sie anwendbar; Ihr Einwand wird gegebenenfalls als Mitteilung der Kündigung und Schließung Ihres Skrill Kontos betrachtet. Ihr Skrill Konto wird dann gemäß Ziffer 7 dieser Nutzungsbedingungen geschlossen.

    • 19. Wie wir kommunizieren

      19.1. Üblicherweise setzen wir uns mit Ihnen per E-Mail in Verbindung. Zu diesem Zweck müssen Sie jederzeit zumindest eine gültige E-Mail-Adresse im Profil Ihres Skrill Kontos gespeichert haben. Wir fordern Sie dazu auf, Ihr E-Mail-Konto regelmäßig und häufig auf eingegangene Nachrichten von uns zu überprüfen. E-Mails können Verlinkungen zu weiterführenden Informationen auf unserer Webseite enthalten. Jegliche Benachrichtigungen oder Kontaktaufnahmen via E-Mail, die Sie von uns an einem Werktag nach 16:30 Uhr erhalten, werden als am nächsten Werktag empfangen angesehen. Wenn Sie diese vor 16:30 Uhr erhalten haben, werden sie als am gleichen Werktag empfangen angesehen.

       

      19.2. Sofern es die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen erfordern, dass wir Ihnen Informationen mittels eines dauerhaften Kommunikationsmediums zur Verfügung stellen, werden wir Ihnen entweder eine E-Mail senden (mit oder ohne Anhang) oder wir senden Ihnen eine Benachrichtigung mit dem Verweis auf Informationen auf unserer Webseite, so dass Sie diese Informationen im Druckformat oder einem anderen Format, das sich permanent für zukünftige Referenzen aufbewahren lässt, ablegen können. Wir fordern Sie dazu auf, Kopien von jeglichen Mitteilungen aufzubewahren, die wir Ihnen senden oder die wir Ihnen zur Verfügung stellen.

       

      19.3. Sie können von uns eine Kopie der aktuellen Nutzungsbedingungen oder jeglicher anderen Vertragsdokumente, die Sie betreffen, anfordern, indem Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

       

      19.4. Um E-Mails öffnen zu können, benötigen Sie einen Computer mit einer E-Mail-Software, die E-Mails im HTML-Format anzeigen kann. Wir können Ihnen weiterhin Anhänge als Adobe Systems Inc.’s Portable Document Format (PDF) übersenden; hierfür benötigen Sie zum Öffnen den Adobe Acrobat Reader, der unter www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden kann.

       

      19.5. Wir werden Ihnen niemals E-Mails mit ausführbaren Dateien im Anhang oder Verlinkungen zu ausführbaren Dateien übersenden. Wenn Sie eine E-Mail mit einem solchen Anhang erhalten, sollten Sie die Nachricht ohne Anklicken des Anhangs oder der Verlinkung löschen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Nachricht von uns stammt, kontaktieren Sie bitte unsere Kundenbetreuung.

       

      19.6. Wir werden in englischer Sprache mit Ihnen kommunizieren und akzeptieren jegliche Anfragen, die in Englisch an uns gerichtet werden. Sie können Ihre bevorzugte Sprache aus der Liste der unterstützten Sprachen im Profil Ihres Skrill Kontos auswählen und wir werden Ihnen automatisierte E-Mail Benachrichtigungen und Mitteilungen über Änderungen dieser Nutzungsbedingungen in Ihrer gewählten Sprache senden. Für nicht-standardmäßige Nachrichten behalten wir uns das Recht zur Mitteilung in englischer Sprache vor. Die Übersendung oder Entgegennahme von Dokumenten oder Mitteilungen in anderen Sprachen stellen lediglich ein Entgegenkommen unsererseits dar und verpflichten uns nicht zur Durchführung der weiterführenden Kommunikation in dieser Sprache.

       

      19.7. Außer per E-Mail können wir Sie gegebenenfalls auch per Brief oder telefonisch kontaktieren. Wenn Sie Mobiltelefone benutzen, können wir mit Ihnen auch per SMS kommunizieren. Bei Benachrichtigungen oder Kontaktaufnahmen per Post, die Sie innerhalb Großbritanniens erhalten, gilt als Empfangszeitpunkt das Datum des Poststempels plus 3 Tage. Für internationale Postsendungen gilt als Empfangszeitpnkt das Datum des Poststempels plus 5 Tage. Mitteilungen per SMS werden als am gleichen Werktag erhalten betrachtet.

       

      19.8. Sie können uns jederzeit kontaktieren, indem Sie eine Nachricht an die Kundenbetreuung senden und hierfür die „E-Mail Support“ Option auf unserer Webseite nutzen. Oder rufen Sie uns einfach an unter +44 203 308 2520.

    • 20. Beschwerden

      20.1. Jegliche Beschwerden gegen uns oder von uns erbrachte Dienstleistungen sollten in erster Instanz an unsere Kundenbetreuung gerichtet werden. Sie sollten deutlich angeben, dass Sie sich bei uns beschweren möchten. Dies hilft uns bei der Unterscheidung einer Beschwerde von einer bloßen Anfrage. Nach Erhalt Ihrer Beschwerde senden wir Ihnen gemäß unseres Beschwerdeverfahrens innerhalb von 48 Stunden eine Empfangsbestätigung per Post oder E-Mail. Sie können jederzeit eine Kopie der Prozedur unseres Beschwerdeverfahrens anfordern, indem Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

       

      20.2. Wir sind bestrebt, innerhalb des Zeitrahmens, der unter dem Financial Ombudsman Service angegeben ist, eine Antwort oder Lösung Ihrer Beschwerde bereitzustellen. Sollte dies aufgrund nicht vorhersehbarer Umstände oder mangels Informationen nicht möglich sein, werden wir Sie kontaktieren.

       

      20.3. Wenn Ihre Beschwerde nicht zu Ihrer Zufriedenheit gelöst wurde, können Sie den Financial Ombudsman Service unter Exchange Tower, London, E14 9SR, United Kingdom (Großbritannien) kontaktieren. Für weitere Kontaktdaten können Sie ebenfalls die Webseite www.financial-ombudsman.org.uk besuchen.

    • 21. Verschiedenes

      21.1. Niemand außer Ihnen hat Rechte gemäß diesen Nutzungsbedingungen; die Anwendbarkeit der Regelungen des englischen Contracts (Rights of Third Parties) Act 1999 ist ausdrücklich ausgeschlossen.

       

      21.2. Ihr Skrill Konto ist auf Sie persönlich registriert und Sie können unter diesen Nutzungsbedingungen keine Rechte an Dritte übertragen.

       

      21.3. Ihr Skrill Konto wird in Großbritannien geführt und diese Nutzungsbedingungen gelten gemäß den Gesetzen von England und Wales und werden gemäß diesen angewandt und ausgelegt. Jegliche unter diesen Nutzungsbedingungen oder anderweitig in Verbindung mit Ihrem Skrill Konto entstehende Streitigkeiten sind vor den Gerichten in England und Wales anhängig zu machen, vorausgesetzt, dass dies nicht gegen geltende EU-Regularien verstößt.

       

      21.4. Werden diese Nutzungsbedingungen durch ein Gericht in der zuständigen Gerichtsbarkeit teilweise für ungültig, gesetzwidrig oder undurchführbar befunden, so ist dieser Teil von den verbleibenden Nutzungsbedingungen abzutrennen, welche weiterhin innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens gültig und durchsetzbar bleiben.

    • 22. Definitionen

        Verschiedene Begriffe dieser Nutzungsbedingungen haben folgende Bedeutung:

         

      • „Werktag“ bezieht sich auf einen Tag, der weder ein Samstag oder Sonntag noch ein gesetzlicher oder Bankfeiertag in England ist;
      •  

      •  „Kundenbetreuung” beschreibt unsere Kundenbetreuung, die Sie durch Versenden einer Nachricht durch die „Kontakt” Option auf unserer Webseite oder durch einen Anruf unter +44 203 308 2520 kontaktieren können;
      •  

      • „Treuhandservice“ ist unser sicheres Zahlungssystem, bei dem Beträge auf einem sicheren Zwischenkonto verwahrt werden, bis die Übergabe der Ware abgeschlossen ist; Einzelheiten finden Sie auf unserer Webseite;
      •  

      • „Gebühren” sind die Kosten, die Sie uns für die Nutzung unserer Dienstleistungen zu zahlen haben;
      •  

      •  „Financial Ombudsman Service” bezeichnet die Dienste des United Kingdom Financial Ombudsman Service; Einzelheiten dazu finden Sie unter www.financial-ombudsman.org.uk; die Kontaktadresse lautet: The Financial Ombudsman Service, Exchange Tower, London, E14 9SR, United Kingdom (Großbritannien);
      •  

        „FCA” bezeichnet die Financial Conduct Authority von Großbritannien, deren Adresse 25 The North Colonnade, Canary Wharf, London E14 5HS, United Kingdom (Großbritannien) lautet; weitere Information zur FCA erhalten Sie auf der Webseite der FCA unter  www.fca.org.uk;

      „Datenschutzbestimmungen” (Privacy Policy) sind die Richtlinien von Skrill bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten. Diese Richtlinien können von Zeit zu Zeit überarbeitet werden und sind auf unserer Webseite zu finden;

       

      • „Skrill” bezeichnet das Unternehmen Skrill Limited, (Registernummer: 4260907), das seinen eingetragenen Geschäftssitz unter der Adresse Floor 27, 25 Canada Square, London, E14 5LQ, United Kingdom (Großbritannien) hat;
      •  „Skrill Konto” bezeichnet das Konto für elektronisches Geld (E-Geld), das Sie bei Skrill eröffnen und unterhalten;

       

      „Skrill Webseite” oder “Webesite” bezeichnet die Webseite, die unter new.skrill.com verfügbar ist;

       „Nutzungsbedingungen” sind diese Skrill-Nutzungsbedingungen, die auf der Webseite veröffentlicht sind und von Zeit zu Zeit überarbeitet werden können;

       

      •  „Wir”, „Uns”, „Unser”, „Skrill“ bezeichnen Skrill;
      • „Sie”, „Ihr(e)” bezeichnet Sie, die natürliche Person oder das Unternehmen, in dessen/deren Namen das Skrill Konto eröffnet und geführt wird.