Skrill Ltd. Umfassende Datenschutzmitteilung

Bitte lesen Sie diese Mitteilung sorgfältig durch, damit Sie unsere Richtlinien und Praktiken hinsichtlich Ihrer persönlichen Informationen und unsere Art des Umgangs mit diesen verstehen. Wenn Sie die Kurzzusammenfassung lesen möchten, klicken Sie hier. Einwohner von Kalifornien finden genauere Informationen über den California Consumer Privacy Act (CCPA) und ihre Rechte im Abschnitt „CCPA“ weiter unten. Falls Sie uns Feedback oder irgendwelche Fragen zum Datenschutz schicken möchten, finden Sie am Ende der Mitteilung entsprechende Details für den Kontakt mit uns.

Diese Mitteilung betrifft die Firmen der Paysafe Group, die in verschiedenen Gebieten unterschiedliche Handelsnamen verwenden. Die Liste der Paysafe-Unternehmen, die personenbezogene Daten gemäß diesem Hinweis sammeln oder verarbeiten, finden Sie am Ende dieses Dokuments. Der Verweis auf Paysafe (einschließlich „wir“, „uns“ oder „unser“) schließt die o. g. Unternehmen und alle maßgeblichen Tochtergesellschaften der Gruppe ein. Alle Rechte, die Ihnen nach den geltenden lokalen Datenschutzgesetzen Ihrer Rechtsordnung zustehen, bleiben von dieser Erklärung unberührt.

Jeder in dieser Mitteilung aufgeführte Verweis auf „Sie“ bezieht sich auf die Einzelperson, die auf die Dienstleistungen (gemäß folgender Definition) zugreift oder deren Nutzung beantragt – entweder im eigenen Namen oder im Auftrag eines Unternehmens. Dazu gehören in Bezug auf einen Kunden oder Interessenten von Paysafe alle Einzelkaufleute und Auftraggeber, einschließlich der leitenden und Finanzdirektoren, alle sonstigen Direktoren und leitenden Angestellten, Teilhaber, Partner und wirtschaftliche Eigentümer eines Kunden sowie alle Angestellten, die im Auftrag eines Kunden auf die Dienstleistungen zugreifen bzw. diese nutzen.

Paysafe ist zum Schutz Ihrer Privatsphäre verpflichtet und wird alle erforderlichen Maßnahmen treffen, um sicherzustellen, dass Ihre persönlichen Informationen sicher behandelt und in Übereinstimmung mit dieser Mitteilung erfasst, verwendet, gespeichert und offengelegt werden. Diese Mitteilung (zusammen mit unseren Nutzungsbedingungen geltend für alle spezifische Dienstleistungen, die Sie erwerben oder nutzen können) gilt für:

  • Website-/Portalfunktionen und -dienste, die Ihnen beim Besuch unserer Websites/Portale bereitgestellt werden, bzw. unsere Zahlungsfenster, die unsere Kunden auf ihren Websites verwenden könnten;
  • Produkte und Dienstleistungen von Paysafe, die Sie beantragen oder nutzen (einschließlich jeglicher Treue- oder Belohnungsprogramme, ob punktebasiert oder anderweitig („Treuebonus“)), sowie alle von Ihnen beantragten Änderungen an den von Ihnen genutzten Dienstleistungen;
  • Ihre Verwendung der von Paysafe gestellten Software, einschließlich Terminal-, Mobil- und Desktop-Anwendungen;
  • E-Mails und sonstige elektronische Nachrichten einschließlich SMS-, Telefon-, Webchat-, Website-/Portal- und jeder sonstigen Kommunikation zwischen Ihnen und Paysafe.

Diese gelten in dieser Mitteilung zusammengefasst als „Dienstleistungen“.

Persönliche und nicht persönliche Informationen

Wir erfassen und verarbeiten persönliche und nicht persönliche Informationen in Bezug auf Sie.

Persönliche Informationen sind Informationen, die zur eindeutigen Identifikation einer Einzelperson genutzt werden können – entweder direkt oder indirekt.

Paysafe erfasst auch nicht persönliche Informationen oder kann persönliche Informationen anonymisieren, damit diese ihren eindeutigen, persönlichen Charakter verlieren. Nicht persönliche Informationen sind Informationen, die keine Identifikation einer spezifischen Person ermöglichen – weder direkt oder indirekt. Paysafe kann solche nicht persönlichen Informationen für jegliche angemessene Geschäftszwecke erfassen, erstellen, speichern, verwenden und offenlegen. Z. B. kann Paysafe zusammengefasste, transaktionsbezogene Informationen wie Trendanalysen und Datennutzungsanalysen für wirtschaftliche Zwecke verwenden, um Einblicke in die Muster und Nutzung von Zahlungstransaktionen zu gewinnen.

Soweit IP-Adressen (Internetprotokoll) oder ähnliche Bezeichner nach irgendeinem lokalen Gesetz klar als persönliche Informationen definiert sind und das lokale Gesetz auch für Dienstleistungen gilt, verwalten wir solche Bezeichner als persönliche Informationen.

Beachten Sie bitte, dass Paysafe seine Dienstleistungen sowohl einzelnen Verbrauchern als auch Unternehmen anbietet. Diese Datenschutzmitteilung gilt daher für beide und sollte entsprechend gelesen und interpretiert werden.

Wir können u. U. Informationen sensibler Art über Sie sammeln, wie beispielsweise solche Daten, die einer besonderen Kategorie zugeordnet werden oder als sensible Daten gelten. Daten dieser Art können auf folgende Aspekte einer Person bezogen sein:

  • Rassische oder ethnische Herkunft
  • Politische Meinungen
  • Religiöse oder philosophische Überzeugungen
  • Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft
  • Genetische Daten
  • Biometrische Daten
  • Gesundheitsdaten
  • Angaben zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung
  • Angaben zu Straftaten oder angeblichen Straftaten
  • Angaben zum Standort der Person in Echtzeit

Lokale Gesetze können die Nutzung derartiger Daten untersagen oder einschränken und bestimmte Verpflichtungen vorschreiben. Innerhalb Europas setzt die DSGVO für eine solche Verarbeitung in der Regel eine zweite Rechtsgrundlage voraus, wie beispielsweise (a) Ihr ausdrückliches Einverständnis, (b) zum Zwecke der Begründung, Ausübung oder Verteidigung etwaiger Rechtsansprüche, (c) aufgrund wichtiger öffentlicher Interessen oder (d) wenn die Verarbeitung für Ihre lebenswichtigen Interessen oder die einer anderen natürlichen Person notwendig ist. 

Wir erfassen die folgenden Informationen:

Informationen, die Sie uns übermitteln: Wir erhalten und speichern alle persönlichen Informationen (einschließlich finanzieller Informationen), die Sie uns bereitstellen, wenn Sie bzw. Ihr Unternehmen eine Anfrage oder einen Antrag zur Nutzung der Dienstleistungen stellen; sich für die Nutzung jeglicher Dienstleistungen registrieren bzw. diese nutzen; Informationen im Rahmen der Nutzung der Dienstleistungen hochladen bzw. speichern; per E-Mail, SMS, Website/Portal, Telefon oder auf sonstigem elektronischen Weg mit uns kommunizieren. Solche Informationen können folgende Angaben über Sie oder Ihre Kunden enthalten:

  • Name einschließlich Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Alter, E-Mail-Adresse, Rechnungsadresse, Benutzername, Passwort bzw. Foto, biometrische Daten, Adresse, Beruf, Nationalität und Land des Wohnsitzes, eine Kopie Ihres Ausweises, wie z. B. Führerschein oder Reisepass, Ihre Sozialversicherungsnummer bzw. andere staatliche Identifikations- oder Registrierungsdaten;
  • Hauptkontonummer und Ablaufdatum der Karte, CVC/CVV (Kartensicherheitscode), Kontonummern, Kontostände sowie die Dauer Ihres Besitzes dieser Konten, Angaben zur Bank bzw. zum Emittenten;
  • Informationen bezüglich erworbener Artikel einschließlich Ort des Kaufs, Wert, Uhrzeit und sonstige Rückmeldungen in Verbindung mit dem Kauf, wie beispielsweise persönliche Informationen von Reisen, wenn Sie oder Ihr Kunde eine Transaktion für Flugtickets oder sonstige Reisedienstleistungen durchführen;
  • Angaben zur Ihre Nutzung der Dienste, beispielsweise zur Häufigkeit Ihrer Transaktionen mit uns, zu den Transaktionen selbst und zum durchschnittlichen Transaktionsvolumen, den Kontoständen sowie den Personen und Händlern, denen Sie Geld senden bzw. von denen Sie Geld erhalten, und, insofern als Sie Ihre Zustimmung geben, Information aus Ihrer Kontaktliste;
  • Punkte oder Gutscheine aus Treue- bzw. Bonusprogrammen;
  • Fotos und Videos, die während Veranstaltungen von Paysafe aufgenommen wurden, für die Sie sich angemeldet haben. Diese können an Veranstaltungsteilnehmer verteilt und in unseren Werbematerialien für künftige Veranstaltungen verwendet werden;
     
  • Alle anderen Informationen, die Sie oder Ihr Kunde zur Verfügung stellen oder die im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienstleistungen generiert werden.

Informationen über Sie, die wir automatisch erfassen: Paysafe erhält und speichert bestimmte Informationen automatisch, sobald Sie mit Paysafe interagieren, unabhängig davon, ob Sie ein Konto eröffnen oder eine Transaktion mit uns durchführen; z. B. über „Cookies“ oder vergleichbare Technologien. Wir erhalten ebenfalls bestimmte Informationen, wenn Ihr Webbrowser auf Dienstleistungen, Werbungen oder andere von Paysafe oder im Auftrag von Paysafe auf anderen Websites bereitgestellte Inhalte zugreift oder wenn Sie E-Mails öffnen. Die Erfassung dieser Informationen ermöglicht uns, das Nutzungsverhalten und die Herkunft der Besucher und Kunden von Paysafe besser zu verstehen. Wir nutzen diese Informationen für unsere Analysezwecke und zur Verbesserung der Qualität und Relevanz unserer Dienstleistungen für unsere Besucher und Kunden. Diese Informationen umfassen:

  • Technische Daten, einschließlich der IP-Adresse (Internetprotokoll) für die Verbindung Ihres Computers oder Mobilgeräts mit dem Internet, Ihre Anmeldedaten, Typ und Version des Browsers, Art des Geräts, Zeitzoneneinstellung, Plugin-Typen und -Versionen des Browsers, Betriebssystemplattform, Häufigkeit und Dauer der Aufrufe und auf welche Links Sie klicken. Aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz vor Betrug ist die Verwendung von Proxy-IP-Adressen bei der Verknüpfung mit Paysafe-Systemen im Allgemeinen verboten;
  • Informationen über Ihren Besuch oder wann Sie eine E-Mail geöffnet haben, inklusive Ihrem Standort; den vollständigen URL-Clickstream (Uniform Resource Locator) zu, über und von unsere(r) Website (einschließlich Datum und Uhrzeit); Produkte oder Dienstleistungen, die Sie angesehen oder gesucht haben; Antwortzeiten der Seiten, Fehler bei Downloads, Länge der Besuche auf bestimmten Seiten, Seiteninteraktionsdaten (wie beispielsweise Bildlauf, Klicks und Mausbewegungen) sowie genutzte Vorgehensweisen, um von unserer Website auf andere Websites zu gelangen, und jede Telefonnummer, von der Sie unsere Kundenservicenummer anrufen.

Informationen, die von unseren Anwendungen erfasst werden: Wenn Sie von Paysafe gestellte Mobil- oder Desktop-Anwendungen herunterladen oder verwenden, erhalten wir u. U. Informationen über Ihren Standort und Ihr Gerät oder über den von Ihnen genutzten Dienstleistung (einschließlich den Ort einer etwaigen Zahlungstransaktion). Einige Geräte erlauben Anwendungen die Standortermittlung in Echtzeit (z. B. GPS) und den Zugriff auf die entsprechenden Daten. Unsere Mobil- und Desktop-Anwendungen können solche Informationen von Ihrem Endgerät jedes Mal erfassen, wenn Sie unsere Anwendungen herunterladen oder nutzen, sofern die Standortermittlung auf Ihrem Endgerät aktiviert ist. Soweit erforderlich, sind wir jederzeit bestrebt, Sie zu benachrichtigen, wenn wir vorhaben, Daten zur Standortermittlung in Echtzeit zu erfassen und, soweit gesetzlich vorgegeben, Ihre Einwilligung einzuholen. Wir können solche Informationen zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, der Überprüfung unserer eigenen Sorgfaltspflicht, für das Betrugs- und Risikomanagement, zum besseren Verständnis über Transaktionsmuster sowie zur Optimierung Ihres Erlebnisses verwenden.

E-Mail und sonstige Kommunikationsmittel: Wir können Informationen über Sie und Ihre Verwendung der Dienstleistungen erhalten, wenn wir miteinander kommunizieren, z. B. wenn Sie Nachrichten von uns öffnen oder wenn Sie einen elektronischen Bezeichner (auch „Geräteabdruck‟ genannt), wie beispielsweise Internetprotokolladressen oder Telefonnummern, verwenden.

Informationen aus anderen Quellen: Wir können Informationen über Sie aus anderen Quellen erhalten und diese Ihren Kontoinformationen hinzufügen, auch wenn Sie sich für die Nutzung der Dienstleistungen bewerben. Beispielsweise arbeiten wir eng mit Drittanbietern wie Geschäftspartnern, Finanzinstituten, Händlern, Subunternehmen in technischen, Bezahl- und Lieferdiensten, Werbenetzwerken, Analyseanbietern, Rechercheuren, staatlichen Listen und Datenbanken, Social-Media-Seiten (einschließlich von oder über Sie oder uns erstellte Beiträge), Kreditauskunfts- und Betrugspräventionsagenturen zusammen und erhalten von diesen Informationen. Die Nutzung von Kreditauskunfteien und Einrichtungen für Betrugsprävention ist nachstehend weiter erläutert. Wir können auch öffentliche Kommentare und Meinungen in sozialen Netzwerken (z. B. Facebook und Twitter) überprüfen, um unsere Kunden und unsere Bereitstellung und Entwicklung von Dienstleistungen besser zu verstehen.

Informationen über andere Personen: Wenn Sie uns Informationen über andere Personen mitteilen, müssen Sie diese vorab darüber informiert und deren Einverständnis eingeholt haben (z. B. mithilfe dieser Datenschutzmitteilung).

Wir können die von uns erfassten persönlichen Informationen wie folgt verwenden und weitergeben:

  • Zur Bereitstellung unserer Dienstleistungen für Sie und Ihr Unternehmen sowie zur Erfüllung der Verpflichtungen von Paysafe gegenüber Ihnen, Finanzinstituten oder anderen Instituten im Zusammenhang mit den Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen bereitgestellten Dienstleistungen. In diesem Zusammenhang erfassen und verfolgen wir Angaben von Transaktionen, die Sie bzw. Ihre Kunden bezüglich der Dienstleistungen ausführen. Des Weiteren analysieren und melden wir von Ihnen bzw. Ihren Kunden genutzte Treueboni, ermöglichen Ihnen die Erfassung bzw. Einlösung aller im Rahmen jeglicher Treueprogramme erworbenen Punkte oder anderer Boni und informieren Sie über wichtige Veränderungen oder Entwicklungen unserer Website, Leistungen und Dienstleistungen;
  • Ausbau und Entwicklung unseres Unternehmens, einschließlich der Optimierung unserer Websites/Portale, Produkte und Dienstleistungen. Hierzu gehören u. U. von Ihnen in Formularen eingetragene, jedoch nicht an uns übermittelte Informationen. Beispielsweise können wir diese Informationen zur Optimierung unserer Website(s) verwenden und Sie im Rahmen des Kundenservices oder Marketings bezüglich dieser Formulare kontaktieren. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten u. U. auch zum Entwickeln und Testen neuer Produkte und Dienstleistungen, wie beispielsweise in unserer sicheren, kontrollierten Testumgebung oder gelegentlich in den Umgebungen unserer Lieferanten;
  • Zur Verwaltung und Durchsetzung unserer Rechte, Nutzungsbedingungen oder anderer mit Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen getroffenen Vereinbarungen, einschließlich der Regelung strittiger Transaktionen, Bonus- oder Treuepunkte, dem Beschwerdemanagement, der Beitreibung von Forderungen oder Sie betreffende Insolvenzverfahren;
  • Zur Minderung der Kreditrisiken und der Verwaltung der Geschäftsbedingungen. Wenn Sie bzw. Ihr Unternehmen eines unserer Finanzprodukte beantragen, werden wir Ihre Finanzlage bzw. die Ihres Unternehmens gemäß den geltenden Nutzungsbedingungen bewerten. Diese Solvenzprüfung betrifft ebenfalls alle in Verbindung stehende Dritte wie Direktoren, Aktionäre und Geschäftsführer. Dazu können wir Informationen von Kreditauskunfteien und Einrichtungen für Betrugsprävention einholen oder an diese übermitteln. Diese Solvenzprüfung betrifft ebenfalls alle Personen, mit denen Sie ein gemeinsames Konto führen oder mit denen Sie in einer ähnlichen finanziellen Verbindung stehen. Falls es sich um einen gemeinschaftlichen Antrag handelt und eine solche Verbindung nicht bereits besteht, wird eine solche erstellt. Diese Verbindungen bleiben bestehen, bis Sie einen „Auflösungsbescheid“ bei den Kreditauskunfteien einreichen, sofern eine solche Auflösung zulässig ist. Zu Ihrer Information: Die o. g. Stellen erfassen die Daten unserer Anfragen, die wiederum von anderen Unternehmen im Rahmen ihrer eigenen Solvenzanfragen eingesehen werden können. U. U. wird in Ihrer Kreditakte vermerkt, ob wir Sie als unseren Kunden akzeptiert haben oder nicht. Wenn Sie ein Direktor sind, werden wir uns die Übereinstimmung der von Ihnen angegebenen Wohnanschrift mit Ihrer im relevanten Handelsregister angegebenen Anschrift von Kreditauskunfteien bestätigen lassen (soweit zutreffend). Wenn Sie unsere Dienstleistungen nutzen, werden wir darüber hinaus Informationen über Ihre Kontoführung an Kreditauskunfteien vermitteln. Sollten Sie mit der vollständigen und fristgerechten Rückzahlung von Verbindlichkeiten in Verzug kommen, werden Kreditauskunfteien die Informationen zu Ihren ausstehenden Verbindlichkeiten vermerken und diese an andere Unternehmen unseres Branchenbereichs übermitteln. Aufzeichnungen bleiben in der Regel bei solchen Auskunfteien für 6 Jahre nach Beendigung des Verfahrens aufbewahrt, unabhängig davon, ob sie von Ihnen beglichen wurden oder nicht, obwohl die Aufbewahrungsfrist in verschiedenen Auskunfteien und Gebieten unterschiedlich sein kann. Wenn Sie weitere Informationen zu unserer Nutzung von Kreditauskunfteien wünschen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
  • Um Betrug und Finanzkriminalität zu verhindern bzw. aufzudecken, Risiken zu beurteilen und uns selbst, unsere Kunden und die Integrität des Finanzsystems besser zu schützen, kann es notwendig sein, sensible personenbezogene Daten (auch als „personenbezogene Daten einer besonderen Kategorie“ bezeichnet) einschließlich biometrischer Daten zu verarbeiten und an Dritte weiterzugeben, die uns bei der Bewältigung solcher Risiken, einschließlich der Identitätsüberprüfung, helfen. Dies kann Software und Dienstleistungen umfassen, die wir zur Überprüfung Ihrer Identität/Ihres Alters verwenden, indem wir feststellen, ob ein von Ihnen aufgenommenes Selfie mit dem Foto in Ihrem Ausweis übereinstimmt.
  • Während des Identifizierungsprozesses können wir ein Gesichtserkennungsverfahren verwenden, um Ihr Selfie mit Ihrem hochgeladenen Ausweisdokument zu vergleichen. Während dieses Prozesses werden biometrische Daten generiert, indem eine digitale Karte Ihres Gesichts erstellt wird, um Ihr ID-Foto und Ihr Selfie-Bild besser vergleichen zu können. Dies trägt dazu bei, Betrug zu reduzieren, und liegt daher im wesentlichen Interesse der Allgemeinheit. Die erzeugten biometrischen Informationen werden jedoch nach einer Übereinstimmung sofort gelöscht. Bei Paysafe werden im Allgemeinen keine biometrischen Daten gespeichert oder aufbewahrt, da solche Informationen in der Regel über sichere Betrugsbekämpfungssysteme von Drittanbietern generiert werden. Wenn Ihre biometrischen Daten gespeichert, aufbewahrt oder in irgendeiner Weise direkt von Paysafe verwendet werden, werden Sie zum Zeitpunkt der Erfassung darüber informiert. Wenn Sie mehr über unsere Richtlinien und Verfahren bezüglich Ihrer biometrischen Daten oder über unsere Verwendung anderer sensibler, risikoreicher oder besonderer personenbezogener Daten erfahren möchten, können Sie uns unter den im Abschnitt „Kontakt‟ angegebenen Daten kontaktieren.
  • Zur Vorbeugung, Aufdeckung und Verfolgung oder zur Unterstützung anderer hierbei in Fällen von Betrug und anderen Straftaten oder Missbrauch des Finanzsystems, einschließlich der Nichteinhaltung von Geschäftsbedingungen, was die Weitergabe von relevanten oder notwendigen Informationen, die wir zu diesen Zwecken gesammelt oder abgeleitet haben, an Dritte beinhalten kann. Paysafe nimmt an Initiativen zur Betrugsbekämpfung teil, bei denen Sie bzw. Ihre Kunden einschließlich aller Transaktionen bzw. Standorte bewertet werden, um Muster zu ermitteln, die eine Untersuchung erfordern, oder um die Wahrscheinlichkeit von möglichem Betrug oder der Nichteinhaltung unserer oder anderer Geschäftsbedingungen anderweitig darzustellen und zu beurteilen. Dazu können wir Produkte und Dienstleistungen von Drittanbietern nutzen. Wenn Paysafe zudem falsche oder ungenaue Informationen von Ihnen erhält bzw. betrügerisches Handeln erkennt oder vermutet, kann Paysafe die Sie betreffenden Informationen an Einrichtungen und Organisationen zur Betrugsbekämpfung, Vollzugsbehörden und ähnlichen Stellen übermitteln und u. U. rechtliche Maßnahmen gegen Sie einleiten;
  • Soweit gesetzlich zulässig, können wir Informationen über Ihre finanzielle Lage und sonstige Kredit- oder Risikofaktoren verwenden, um Entscheidungen über die Preisstruktur unserer Dienste zu treffen;
  • Um Sie bezüglich Ihres Kontos zu kontaktieren, um Sie auf mögliche Probleme aufmerksam zu machen und um Ihre Fragen an uns zu beantworten;
  • Zur Steuerung von Risiken, wie z. B. Kredit- und Fremdwährungsrisiken, sowie zur Vermeidung oder Minderung von Informationssicherheitsrisiken;
  • Zur Versendung von Werbeinformationen, um Sie über die von Ihnen angefragten Produkte und Dienstleistungen oder solche, die unseres Erachtens für Sie von Interesse sein könnten, zu informieren; um Ihre Meinungen über unsere Produkte, Services und Website(s) zu erfassen. Im Hinblick auf Marketing-, Marktforschungsaktivitäten und vergleichbare Aktivitäten können wir Ihre persönlichen Informationen zu solchen Zwecken verwenden, auch wenn Sie nicht für die Nutzung von Dienstleistungen als Kunde akzeptiert wurden oder diese nicht weiter beziehen. Wenn Sie keine Marketing- oder Werbemitteilungen mehr von Paysafe erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter „Ihre Datenschutzrechte“.
  • Zur Erfüllung lokaler und nationaler Gesetze;
  • Um den Anfragen von Vollzugs- und Aufsichtsbehörden im Rahmen des öffentlichen Interesses oder von kommerziellen Organisationen, mit denen Sie Geschäfte machen oder gemacht haben, nachzukommen; zur Begründung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz Ihrer grundlegenden Interessen oder der grundlegenden Interessen anderer Personen, z. B. zur Unterstützung der o. g. Behörden oder anderer Organisationen bei der Bekämpfung von Kriminalität und Terrorismus; und
  • Zur Einhaltung der Vorschriften des Kartensystems oder der Geschäftsbedingungen.

Wenn Sie Informationen einreichen, die in öffentlichen Bereichen der Website bzw. des Portals veröffentlicht bzw. angezeigt oder an andere Benutzer der Website bzw. des Portals oder an Dritte übertragen werden, so müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese Informationen von jeder Drittpartei, die auf die Informationen zugreift, zu beliebigen Zwecken verwendet werden können. Sie veröffentlichen diese Informationen auf Ihr eigenes Risiko und müssen die Nutzungsbedingungen der betreffenden Websites einhalten.

Wenn wir Informationen weitergeben, anhand derer Sie persönlich identifiziert werden könnten, dann ausschließlich wie in diesem Hinweis beschrieben, wie gesetzlich erlaubt oder erforderlich bzw. für die in diesem Hinweis beschriebenen Zwecke, einschließlich:

  • Innerhalb der Paysafe Group, damit wir unsere Dienstleistungen zur Verfügung stellen können, sowie für unser eigenes, internes Customer-Relationship-Management und internes Analyse- und Berichtswesen;
  • An Empfänger/Absender einer Zahlung im Zusammenhang mit der jeweils relevanten Transaktion (im Allgemeinen beschränken sich die Informationen auf den vollständigen Namen und die E-Mail-Adresse);
  • Für Kreditauskunfteien (soweit nach jeglichen Nutzungsbedingungen oder sonstigen Vereinbarungen zulässig), wie oben dargelegt. Wenn Sie weitere Informationen zur Art und Weise unserer Nutzung von Kreditauskunfteien wünschen, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung;
  • Für Betrugsbekämpfungsstellen: wie oben dargelegt, einschließlich Action Fraud, Financial Fraud Action und dem Financial Fraud Bureau sowie andere Organisationen, die uns beim Management von Betrug und Geschäftsrisiken unterstützen;
  • Für Kredit- und Finanzinstitute als Drittanbieter (soweit nach jeglichen Nutzungsbedingungen oder sonstigen Vereinbarungen zulässig), einschließlich des Kreditinstituts, bei dem der Absender oder der Empfänger (bzw. deren Unternehmen) sein Bankkonto/seine Bankkonten unterhält, das die Ausgabe und Verwendung von Kredit-, Debit-, Kundenkredit-, Einkaufskarten, sonstigen Bezahlkarten oder alternativen Zahlungsmethoden verwaltet, sowie alle sonstigen Finanzinstitute, die Zahlungen verarbeiten können und deren Transaktionen nicht der Kontrolle von Paysafe unterliegen bzw. für deren Handlungen oder Unterlassungen Paysafe nicht haftbar ist;
  • Wenn wir Dienstleistungen über Dritte wie Banken und andere Organisationen erbringen, kann es erforderlich sein, dass wir Ihre Daten (einschließlich aller „Know Your Customer“- und „Source of Wealth“-Informationen) an diese Organisationen weitergeben, um deren eigene regulatorische Verpflichtungen oder Risikobewertungen zu unterstützen.
  • Für Dienste von Drittanbietern, einschließlich Lieferanten, die uns bei der Bereitstellung von Dienstleistungen unterstützen, einschließlich Auftragsverarbeitung/-ausführung, Zahlungsverarbeitung, Kreditverwaltung, Management des Sicherheits-, Sektor- und Betrugsrisikos, sowie Marketing-, Marktforschungs- und Umfragemaßnahmen, die im Auftrag von Paysafe durchgeführt werden. Gelegentlich nehmen wir die Dienste von Drittanbietern in Anspruch, um bei der Erbringung von Dienstleistungen zu helfen, die die Verwendung Ihrer persönlichen Daten erfordern könnten, einschließlich für die Zwecke von Live-Datentests, für die geeignete Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden;
  • An Dritte, die nicht auf unsere Weisung hin als Dienstleister handeln (aber ihren eigenen gesetzlichen Verpflichtungen zur Datensicherheit unterliegen), um die Bereitstellung der Dienstleistungen zu erleichtern. Hierzu gehören u. a. Banken und Organisationen, die den Handel mit Ihren Aktien, Kryptowährungen und anderen Finanzinstrumenten fördern;
  • Um Betrug und Finanzkriminalität zu verhindern bzw. aufzudecken, Risiken zu beurteilen und uns selbst und unsere Kunden besser zu schützen, kann es notwendig sein, sensible personenbezogene Daten (manchmal auch als „personenbezogene Daten besonderer Kategorie“ bekannt) einschließlich biometrischer Daten zu verarbeiten und an Dritte weiterzugeben, die uns bei der Bewältigung solcher Risiken, einschließlich der Identitätsüberprüfung, helfen;
  • Wenn wir gesetzlich verpflichtet oder ermächtigt sind, kann Paysafe verpflichtet sein, Informationen über Sie an Aufsichts- und Vollzugsbehörden weltweit weiterzuleiten. Ansonsten können wir nach eigenem Ermessen bestimmen, ob dies angemessen bzw. erforderlich ist. Zu solchen Offenlegungen gehören u. U. auch Anfragen von Regierungs- oder öffentlichen Behörden oder von Handelsorganisationen, mit denen Sie geschäftliche Vereinbarungen hatten, zur Minderung von Betrugs- oder Kreditrisiken oder um die Nichteinhaltung von Geschäftsbedingungen zu mindern, oder für den Fall eines Gerichtsverfahrens, nationaler Sicherheitsfragen oder wenn es nach unserem Ermessen im nationalen oder öffentlichen Interesse liegt oder anderweitig rechtmäßig ist. Paysafe wird in der Regel gerichtliche oder ähnlichen Anordnungen, die eine Offenlegung erfordern, nicht anfechten.
  • Geschäftsübertragungen. Paysafe kann Geschäftsbereiche oder Tochtergesellschaften kaufen oder verkaufen. In einem solchen Fall können wir Kundeninformationen als Betriebsvermögen übertragen. Ohne Einschränkung des Vorstehenden gilt: Wenn unser Unternehmen Teil eines Gemeinschaftsunternehmens (Joint Venture) wird oder wenn es an ein anderes Unternehmen verkauft oder mit diesem zusammengeführt wird, können Ihre Informationen unseren neuen Geschäftspartnern oder Eigentümern gegenüber offengelegt werden. In diesem Fall informieren wir den Empfänger Ihrer Daten darüber, dass diese gemäß den in dieser Mitteilung beschriebenen Standards behandelt werden sollten; und
  • Wenn Sie Ihr Einverständnis erteilt haben, können Ihre Informationen auch zu anderen Zwecken verwendet werden, sofern Sie Ihr ausdrückliches Einverständnis erteilt haben.

Sofern nicht für die Erbringung der Dienstleistungen erforderlich und wie oben beschrieben/beigefügt, verkauft, vermietet, teilt oder gibt Paysafe persönliche Informationen über seine Kunden nicht an Dritte für deren eigene Marketingzwecke weiter, es sei denn, es bestehen die erforderlichen gesetzlichen Verpflichtungen (z. B. Zustimmung, Opt-Out oder wie anderweitig gesetzlich zulässig). Das kalifornische Verbraucherschutzgesetz (California Consumer Privacy Act) verwendet eine sehr weite Definition des Begriffs „Datenverkauf“, und Einwohner Kaliforniens sollten den Abschnitt „CCPA“ weiter unten in Bezug auf den Datenverkauf lesen.

Sie können Ihr Konto mit einem Konto oder einer Plattform eines Dritten verknüpfen, sofern verfügbar. Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ist eine „Kontoverknüpfung‟ mit einem solchen Dritten eine von Ihnen genehmigte oder ermöglichte Verknüpfung zwischen Ihrem eigenen Konto und einem Nicht-Paysafe-Konto, einem Zahlungsinstrument oder einer Plattform, welche(s) Sie rechtmäßig kontrollieren oder besitzen. Wenn Sie eine solche Verknüpfung genehmigen, tauschen Paysafe und der Dritte Ihre personenbezogenen und direkt aus. Beispiele für Kontoverknüpfungen:

  • die Verknüpfung Ihres Kontos mit einem Drittanbieter von Datenaggregations- oder Finanzdienstleistungen, wenn Sie diesem Ihre Anmeldedaten für das Konto zur Verfügung stellen;
  • die Verwendung Ihres Kontos für Zahlungen an einen Händler oder eine Einzugsermächtigung für einen Händler.

Wenn Sie eine Kontoverknüpfung erstellen, können wir von dem Dritten Angaben über Sie und Ihre Nutzung des Dienstes dieses Dritten erhalten. Wenn Sie Ihr Konto mit einem Dritten verknüpfen, erhalten wir u. U. Zugang zu Ihrem Kontostand und zu Transaktionsdaten, wie beispielsweise zu Käufen und Überweisungen. Wir verwenden solche Informationen, die wir von einem Dritten aufgrund einer Kontoverknüpfung erhalten, stets im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung.

Alle Daten, die wir aufgrund einer Kontoverknüpfung an Dritte weitergeben, werden gemäß den Datenschutzbestimmungen dieser Dritten verwendet und offengelegt. Bevor Sie eine Kontoverknüpfung genehmigen, sollten Sie die Datenschutzerklärung eines jeden Dritten lesen, dem Sie eine Kontoverknüpfung genehmigt haben und der über diese Kontoverknüpfung Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhält. Personenbezogene Daten, die Paysafe mit einem Konto oder einer Plattform eines Drittanbieters (beispielsweise einem Social-Media-Konto) teilt, können wiederum je nach Datenschutzpraktiken des Kontos bzw. der Plattform mit bestimmten anderen Parteien, wie z. B. der Öffentlichkeit, geteilt werden.

Wir können Telefonanrufe, E-Mails, Webchats und sonstige mit Ihnen geführte Kommunikationen für regulatorische, sicherheitstechnische Zwecke, zu Zwecken der Qualitätssicherung und zu Schulungszwecken überwachen bzw. aufzeichnen. Wenn Sie unsere Büros besuchen, können aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung des Gesundheits-, Sicherheits- und Büromanagements u. U. Videokameras, Zutrittskontrollsysteme bzw. andere Überwachungssysteme eingesetzt werden.

Wir, unsere Dienstleister und andere Parteien, denen wir (wie oben dargelegt) Ihre persönlichen Daten vermitteln, können Ihre persönlichen Informationen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“) oder außerhalb Ihres Wohnsitzlandes verarbeiten. Sie können auch von Mitarbeitern (unseren oder denen unserer Lieferanten) verarbeitet werden, die außerhalb des EWR oder des Gebiets, in dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, tätig sind. Solche Mitarbeiter können u. A. an die Auftragsausführung, der Verarbeitung von Zahlungsdetails und der Unterstützung bei der Bereitstellung der Dienstleistungen beteiligt sein. Diese Länder haben u. U. Datenschutznormen, die von jenen in Ihrem Heimatland abweichen (und in manchen Fällen weniger einschränkend sind).

In solchen Fällen werden wir angemessene Maßnahmen treffen, damit Ihre persönlichen Informationen im Einklang mit dieser Datenschutzmitteilung und den geltenden Datenschutzgesetzen behandelt werden. Dazu gehört u. A. die Anwendung angemessener und gesetzlich vorgeschriebener Schutzvorkehrungen, um die rechtmäßige Ausführung jeglicher internationalen Datenübertragung zu gewährleisten. Paysafe verwendet im Allgemeinen die von der EU-Kommission genehmigten „Modellklauseln“, wenn Verträge mit Dritten als Datenempfänger außerhalb des EWR abgeschlossen werden, die aus dem EWR übermittelte persönliche Informationen zum Zwecke der Verarbeitung erhalten.

Wir haben technische, physische und organisatorische/administrative Maßnahmen eingeführt, die dafür sorgen, dass Ihre persönlichen Informationen nicht verloren gehen oder von Unbefugten erfasst, verwendet, verändert oder offen gelegt werden. Diese Maßnahmen umfassen:

•           Ein geschriebenes Informationssicherheitsprogramm

•           Ernennung eines Chief Information Security Officer („CISO“) zur Überwachung, Implementierung und Durchsetzung des Informationssicherheitsprogramms

•           Ernennung eines Chief Privacy Officer („CPO“) zur Überwachung, Implementierung und Durchsetzung des Datenschutzprogramms

•           Kontinuierliche Bewertung und Überwachung von möglichen Schwachstellen

•           Richtlinien und Verfahren für das Risikomanagement der Informationssicherheit

•           Einen etablierten Plan zur Reaktion auf Vorfälle

•           Zugangskontrollen zu Informationssystemen, die dazu dienen, Benutzer zu authentifizieren und den Zugriff nur autorisierten Personen zu erlauben

•           Beschränkung des Zugangs zu physischen Orten, die personenbezogene Daten enthalten, auf autorisierte Personen

•           Sicherung aller persönlichen Daten sowohl bei der Übertragung als auch im Ruhezustand

•           Multifaktor-Authentifizierung für alle Mitarbeiter, die auf persönliche Daten zugreifen

•           Aufrechterhaltung von Prüfprotokollen in Bezug auf interne und externe Zugriffe und Änderungen an personenbezogenen Daten

•           Angeeignete sichere Entwicklungspraktiken für eigenentwickelte Anwendungen

•           Sorgfaltspflicht in Bezug auf die Informationssicherheit bei Drittanbietern

•           Regelmäßige Durchführung von Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer Informationen hängen jedoch auch von Ihnen ab. Wenn wir Ihnen ein Passwort oder einen Zugriffscode erteilt haben, mit denen Sie Zugang zu bestimmten Teilen unserer Website/unseres Portals oder unserer Mobilanwendungen usw. erhalten, so sind Sie für die vertrauliche Handhabung dieses Passworts bzw. Zugriffscodes verantwortlich. Dies gilt auch für Zugangsdaten, die Sie selbst erstellt haben. Sie dürfen Ihr Passwort bzw. Ihren Zugriffscode niemandem mitteilen. Sie müssen darauf achten, dass kein Unbefugter Ihr Passwort bzw. Ihren Zugriffscode benutzt. Sie erteilen Paysafe das Recht, auf Anweisungen und Informationen jeder Person zu handeln, die Ihre Benutzerkennung und Ihr Passwort eingibt, und Sie sind voll verantwortlich für jede Verwendung und Handlung im Zusammenhang mit der Verwendung Ihres Kontos, sofern nicht gesetzlich anders vorgeschrieben. Sie müssen Paysafe sofort über jede Änderung der an uns übermittelten Information benachrichtigen.

Die Übertragung von Informationen über das Internet ist nicht uneingeschränkt sicher. Obwohl wir unser Bestes tun, um Ihre persönlichen Informationen zu schützen, können wir nicht für die Sicherheit Ihrer Informationen garantieren, wenn diese an unsere Website übertragen werden, sofern Sie nicht über eine von uns bereitgestellte sichere Verbindung mit uns kommunizieren. Zur Vermeidung eines unbefugten Zugriffs nach Eingang Ihrer Informationen wenden wir strenge Verfahren und Sicherheitsfunktionen an.

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten so lange auf, wie es erforderlich oder zulässig ist, in Übereinstimmung mit den geltenden lokalen Gesetzen oder Vorschriften; dies hängt ab vom jeweiligen Kontext und Zweck, für den sie erfasst wurden, sowie der Art der Daten.  

Dies bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Verlauf Ihrer Nutzung unserer Dienste so lange aufbewahren, wie es für die Erbringung der Dienste und die damit verbundenen, rechtmäßigen Geschäftszwecke erforderlich ist. Dazu gehört die Verwendung und Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie einen unserer Dienste beantragen, ganz gleich, ob Sie den Antrag selber ausfüllen oder als Kunde aufgenommen werden. Beispielsweise werden Kontodaten in der Regel nach Schließung des Kontos bis zu sieben Jahre aufbewahrt, um der Verjährungsfrist für den Fall einer Beschwerde oder Rechtsstreitigkeit zu genügen. Des Weiteren können wir gesetzlich zur Aufbewahrung von Daten verpflichtet sein, beispielsweise aufgrund von Gesetzen zur Bekämpfung von Geldwäsche oder Konkursverschleppung oder bei einer entsprechenden Anordnung durch Strafverfolgungsbehörden oder ähnliche staatliche Stellen. Hingegen werden biometrische Daten, die zur Identitätsüberprüfung verarbeitet werden, sofort nach dem Identifizierungsvorgang gelöscht, was normalerweise innerhalb von Sekunden geschieht. 

Unabhängig davon, ob finanzielle Transaktionen stattgefunden haben, bewahren wir personenbezogene Daten zum Nachweis unserer Geschäfte mit Ihnen sowie für Audit- und Compliance-Praktiken, zur Bearbeitung von Anfragen oder Streitigkeiten, einschließlich zur Verteidigung oder Einleitung von Rechtsansprüchen, auf. Darüber hinaus können wir Ihnen weiterhin Werbung und Direktmarketingmaterialien gemäß den lokal geltenden Gesetzen zukommen lassen, sofern Sie dies nicht abgelehnt haben. 

Gegebenenfalls verwenden wir Datenminimierungstechniken, auch Pseudonymisierung genannt, um Ihre Daten besser zu schützen. Alternativ zur Löschung können wir Ihre Daten anonymisieren oder mit anderen Daten zusammenfassen, um sie unkenntlich zu machen, sobald sie nicht mehr benötigt werden.

  • Je nach Gerichtsbarkeit oder Wohnsitzland haben Sie u. U. eines oder mehrere der folgenden Rechte:
  • Recht auf Information: einschließlich durch die Übermittlung dieser Erklärung
  • Recht auf Auskunft: Sie können eine Kopie der über Sie gespeicherten Daten anfordern 
  • Recht auf Löschung: Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen
  • Recht auf Einschränkung: Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen
  • Recht auf Richtigstellung: Sie können verlangen, dass wir bestimmte Angaben korrigieren, die wir über Sie gespeichert haben
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie können verlangen, dass wir Ihnen oder einer anderen Organisation eine elektronische Kopie der von Ihnen übermittelten Daten zur Verfügung stellen 
  • Widerspruchsrecht: Sie können verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen
  • Recht auf Abmeldung von Werbung: Löschung Ihrer Daten aus unserer Marketing-Datenbank 
  • Rechte bezüglich der automatischen Entscheidungsfindung einschließlich Profilierung: siehe dazu den Abschnitt „Automatische Entscheidungsfindung‟ weiter unten
  • Recht auf Widerspruch gegen den Verkauf Ihrer Daten  

 

Diese Rechte gelten u. U. im Rahmen verschiedener Vorschriften wie der DSGVO, die allgemein für Angehörige des EWR gilt. Die Rechte, die nach dem California Consumer Protection Act in seiner durch den California Privacy Rights Act geänderten Fassung für die Einwohner Kaliforniens gelten, sind im nachstehenden Zusatz zum Verbraucherschutz in Kalifornien dargelegt.

Darüber hinaus können diese Rechte eingeschränkt oder begrenzt sein. Wir sind beispielsweise nicht verpflichtet, Ihren Antrag zu bewilligen, da wir u. U. per Gesetz dazu verpflichtet sein könnten, die Bearbeitung fortzuführen oder eine Reklamation zu bearbeiten. Ebenso können wir Ihre Daten nicht löschen, wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen möchten oder wenn diese Daten für die Aufzeichnung unserer vertraglichen Beziehungen erforderlich sind, wenn sie gesetzlich vorgeschrieben sind (z. B. für die Aufbewahrung von Daten zur Betrugsbekämpfung oder zur Identifizierung und Verifizierung von Kunden) oder wenn sie zur Verteidigung oder Durchsetzung von Rechten und rechtlichen Schritten erforderlich sind. 

Wenn Sie Ihre Geschäftsbeziehung mit uns beenden und unsere Dienste nicht mehr nutzen, sind wir per Gesetz befugt, Ihre Daten über einen gewissen Zeitraum als Nachweis unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufzubewahren, wie bereits oben erwähnt. Dies geschieht im Einklang mit unseren internen Aufbewahrungsrichtlinien und -verfahren. Weitere Informationen über die Aufbewahrung von Daten finden Sie in dem entsprechenden Abschnitt dieser Erklärung. 

Wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer persönlichen Informationen erteilt haben, können Sie diese im Rahmen der DSGVO jederzeit zurückziehen. Die Rechtmäßigkeit unserer Datenverarbeitung vor dem Zeitpunkt Ihrer Rücknahme der Einwilligung bleibt auch im Fall dieser Rücknahme unberührt. Dies gilt auch für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Informationen in Berufung auf die rechtmäßige Verarbeitung gemäß Vereinbarung. z. B. können Sie die Zusendung von Werbung durch uns abbestellen. Bitte klicken Sie dazu den Link „abbestellen“ oder „abmelden“ an, der in unseren Kommunikationen an Sie enthaltenen ist, oder befolgen Sie die von uns jeweils bereitgestellten Anleitungen. Wir werden Ihnen auch im Fall einer Abbestellung weiterhin Service- und Betriebsmeldungen bezüglich der von Ihnen genutzten Dienste zusenden.

Wenn Sie mit der Erfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten unzufrieden sind, haben Sie jederzeit das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzureichen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihre örtliche Datenschutzbehörde. Darüber hinaus können Sie u. U. ein Gerichtsverfahren einleiten, um materielle und immaterielle Schäden geltend zu machen, die aus unserer Nichteinhaltung der Datenschutzgesetzgebung resultieren.

Wenn Sie mehr über Ihre Rechte erfahren oder diese wahrnehmen möchten, können Sie sich auf unserer speziellen Seite über Ihre Rechte auf der Paysafe-Website erkundigen. Dort können Sie das zuständige Team direkt zu Ihren Rechten befragen. Alternativ dazu erreichen Sie uns unter den Kontaktdaten im Abschnitt „Kontakt‟.

In manchen Fällen kann unsere Verwendung Ihrer persönlichen Informationen zu automatischen Entscheidungsprozessen führen (einschließlich Profilerstellung), die sich rechtlich oder in vergleichbar maßgeblicher Weise auf Sie auswirken.

Automatische Entscheidungen sind automatisch über Sie getroffene Entscheidungen, die ein Computer (mithilfe von Software-Algorithmen) trifft, ohne dass ein Mensch beteiligt ist. Z. B. nutzen wir die automatische Entscheidungsfindung bei der Überprüfung Ihrer Solvenz, wenn Sie die Nutzung bestimmter Dienstleistungen beantragen oder für Überprüfungen im Rahmen der Betrugsbekämpfung wie im Abschnitt „WOFÜR WIR IHRE PERSÖNLICHEN INFORMATIONEN VERWENDEN“ dargelegt. Wir haben Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Interessen von Einzelpersonen getroffen, deren persönliche Informationen der automatischen Entscheidungsfindung unterliegen. Darüber hinaus können Sie als Nutzer der Dienstleistungen innerhalb des EWR, die aus einer von uns ausgeführten automatischen Entscheidungsfindung resultierenden Entscheidung anfechten, sich dazu äußern, um eine persönliche Überprüfung der Entscheidung anzufordern. Sie können dieses Recht ausüben, indem Sie uns unter den nachstehenden Kontaktdaten kontaktieren. Die Datenschutzgesetze entwickeln sich ständig weiter. Wenn Sie unsicher sind oder annehmen, dass ein Recht auf Sie zutreffen könnte,
kontaktieren Sie uns bitte, damit wir dies beurteilen und Sie beratenkönnen.

Paysafe wird Ihre persönlichen Daten nur in Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeiten. Die betreffenden Gesetze unterscheiden sich in verschiedenen Regionen. Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Paysafe verarbeitet Informationen im Allgemeinen:

  • Auf Grundlage Ihrer Einwilligung, z. B. um Ihnen Werbeinformationen über Produkte und Dienste zuzusenden, die Ihren Interessen und Vorlieben entsprechen, sofern eine solche Einwilligung gesetzlich vorgeschrieben ist;
  • Wenn es für die Erfüllung oder den Abschluss eines Vertrages, den wir mit Ihnen haben, notwendig ist, z. B. um Ihnen die Dienstleistungen, die Sie abonniert haben, zur Verfügung zu stellen in diesem Zusammenhang benötigen wir diese Informationen, weil wir sonst nicht in der Lage wären, Ihnen die Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Wenn wir zum Beispiel Ihre Identität überprüfen müssen und Sie uns die entsprechenden Informationen nicht zur Verfügung stellen, können wir möglicherweise kein Konto für Sie eröffnen.
  • Wenn Paysafe ein legitimes Interesse an der Verarbeitung der Daten hat – vorausgesetzt, dass durch die Verarbeitung Ihre eigenen Rechte und Freiheiten bezüglich etwaiger Einwände gegen die Verarbeitung nicht außer Kraft gesetzt werden. Zum Beispiel, um Sie über Ihre Nutzung der Dienstleistungen zu informieren, die Dienstleistungen zu verbessern und weiterzuentwickeln, Online-Werbung oder andere Marketingaktivitäten durchzuführen sowie Ansprüche zu verwalten und durchzusetzen;
  • Wenn Paysafe zur Erfassung bzw. Offenlegung Ihrer persönlichen Informationen gesetzlich verpflichtet ist oder andernfalls Ihre persönlichen Informationen zum Schutz Ihrer grundlegenden Interessen oder zum der grundlegenden Interessen anderer Personen benötigt. Z. B. wenn dies zur Erfüllung der von unseren oder anderen zuständigen Aufsichtsbehörden festgelegten Bestimmungen erforderlich ist; oder
  • In Ausnahmefällen können wir Ihre Daten an Dritte weitergeben, wenn dies im öffentlichen Interesse erforderlich ist, z. B. wenn Strafverfolgungsbehörden oder andere Dritte, mit denen Sie möglicherweise Geschäfte gemacht haben, Informationen anfordern, um eine Straftat oder einen sonstigen Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen Dritter zu untersuchen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter über den Bereich „Kontakt“, wenn Sie Fragen zu den gesetzlichen Bestimmungen haben, aufgrund derer wir Ihre persönlichen Informationen erfassen und im Rahmen bestimmter Verarbeitungsbereiche verwenden, oder wenn Sie weitere Informationen dazu benötigen.

Einige Webbrowser können „Do not track“-Signale aussenden. Es ist jedoch derzeit kein Industriestandard in Kraft, der vorgibt, wie Webseiten und andere Onlinedienste auf den Empfang solcher Signale reagieren sollten. Sollte ein solcher Standard entwickelt werden, werden wir unsere Richtlinien erneut überprüfen, zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind jedoch keine Maßnahmen für den Empfang solcher Signale geplant.

Bitte lesen Sie auch unsere Cookie Notice um zu erfahren, wie wir Informationen bzgl. Cookies sammeln, verwenden oder weitergeben. Ansonsten kontaktieren Sie uns bitte.

Wir können unsere Datenschutzmitteilung zeitweilig ändern. Wenn wir wesentliche Änderungen an der Art der Verarbeitung Ihrer Informationen vornehmen, informieren wir Sie darüber anhand einer Mitteilung auf dieser Website bzw. diesem Portal. Das Datum der letzten Änderung der Datenschutzmitteilung ist auf dieser Mitteilung angegeben. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig unsere Website/unser Portal und diese Datenschutzmitteilung überprüfen, um sich über eventuelle Änderungen zu informieren. Sollten wir jedoch gesetzlich dazu verpflichtet sein, Sie ausdrücklich im Voraus über etwaige Änderung dieser Datenschutzmitteilung zu informieren bzw. Ihre Einwilligung bezüglich Änderungen unserer Verwendung Ihrer persönlichen Informationen einzuholen, dann werden wir dies tun.

Unsere Website kann zeitweilig Links zu und von den Websites unserer Partnernetzwerke, Inserenten und Tochtergesellschaften enthalten. Wenn Sie einem solchen Link folgen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese Websites ihre eigenen Datenschutz- und Cookies-Richtlinien haben und dass Paysafe keine Verantwortung oder Haftung für diese Websites von Drittanbietern übernimmt.

Diese Mitteilung hat einen globalen Geltungsbereich. Sie beabsichtigt jedoch nicht, irgendwelche in irgendeinem Gebiet geltenden Rechte oder Verbote außer Kraft zu setzen. Die in dieser Mitteilung dargelegten Rechte und Pflichten gelten vorbehaltlich der vorrangig anwendbaren lokalen Gesetze.

Die Unternehmen der Paysafe Group, die ihren Sitz außerhalb des EWR haben, haben als EU-Vertretung die folgende Einrichtung gewählt: Paysafe Bulgarien EOOD, 90, Tsarigradsko shose blvd, Sofia, 1784, Bulgarien. Sie können den EU-Vertreter über die Kontaktdaten erreichen, die Sie im Abschnitt „Kontakt“ unten finden.

Soweit dies gemäß dem „European Union (Withdrawal) Act 2018“ oder anderen Gesetzen in Bezug auf den „Brexit“ erforderlich ist, haben die Unternehmen der Paysafe Group, die außerhalb des Vereinigten Königreichs ansässig sind, die folgende Einrichtung als ihre Vertretung im Vereinigten Königreich gewählt: Skrill Holdings Limited, 25 Canada Square, London, England, E14 5LQ, Vereinigtes Königreich. Sie können die EU-Vertretung über die Kontaktdaten erreichen, die Sie im Abschnitt "Kontakt" unten finden.

KONTAKT

Alle Kommentare, Abfragen und Anfragen bezüglich der Nutzung Ihrer Informationen unsererseits sind uns willkommen. Wenn Sie irgendeines Ihrer Rechte in Anspruch nehmen oder weitere Informationen in Verbindung mit den betreffenden Firmen der Paysafe Group, für welche diese Mitteilung gilt, erhalten möchten, schreiben Sie an die folgende Anschrift mit der Kennung "FAO Privacy Department", oder kontaktieren Sie uns.

Der Datenschutzbeauftragte der Paysafe Group ist nachstehend genannt und kann über den obigen Link „Kontakt“ oder die nachstehende Adresse kontaktiert werden:

Herr Derek A. Wynne

Paysafe, Floor 27, 25 Canada Square, London, E14 5AU, GB

 

 

California Consumer Privacy Act (CCPA)

Wenn Sie in Kalifornien ansässig sind und unsere Dienstleistungen nutzen, haben Sie möglicherweise bestimmte Rechte gemäß dem California Consumer Privacy Act (CCPA), die im Folgenden beschrieben werden.

WELCHE INFORMATIONEN WIR SAMMELN

In den vergangenen 12 Monaten haben wir die folgenden persönlichen Daten gesammelt:

  • Identifikatoren, wie z. B. Ihr Name, Alter, Geburtsdatum, Adresse und andere Kontaktdaten, eine Kopie Ihres Ausweises (z. B. Führerschein oder Reisepass), sowie Ihre Sozialversicherungsnummer bzw. andere staatliche Identifikations- oder Registrierungsdaten;
  • Berufs- oder beschäftigungsbezogene Informationen, wie z. B. Ihr Beruf;
  • Internet-Aktivitäten, wie in unserem Hinweis bzgl. Cookies dargelegt, aber einschließlich der Besuchshistorie und der Interaktion mit unseren Dienstleistungen, IP-Adresse, Browser-Typ, Browser-Sprache und andere automatisch gesammelte Informationen;
  • Geolokalisierungsdaten in dem Umfang, in dem wir Ihren Standort für regulatorische oder Betrugsbekämpfungszwecke verifizieren müssen, abhängig von den bereitgestellten Dienstleistungen und Ihrer Nutzung derselben (zum Beispiel können einige Gesetze von uns verlangen, Ihren Standort zu identifizieren, wenn die Nutzung von Dienstleistungen Glücksspiele beinhaltet);
  • Kommerzielle Informationen, wie z. B. Informationen über Ihre Bankbeziehungen, einschließlich Kontonummern, Debit- und Kreditkartennummern, Kontostände und die Dauer der Führung dieser Konten.

Wir erheben diese personenbezogenen Daten, um Ihr Konto zu versichern und einzurichten und um Ihnen unsere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

WEITERGABE IHRER PERSÖNLICHEN DATEN AN DRITTE

In den vergangenen 12 Monaten haben wir die oben beschriebenen Informationen für unsere Geschäftszwecke an Dritte weitergegeben, z. B. an unsere verbundenen Unternehmen oder im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme eines Dienstleisters, der uns bei der Erbringung von Dienstleistungen für Sie unterstützt. Die Kategorien solcher Dienstanbieter sind im Abschnitt „OFFENLEGUNG IHRER INFORMATIONEN“ beschrieben.

Wir „verkaufen“ keine personenbezogenen Daten im herkömmlichen Sinne, aber wir verkaufen personenbezogene Daten, wie dieser Begriff im CCPA verwendet wird. In den letzten 12 Monaten haben wir durch die Verwendung von Cookies und ähnlicher Technologien individuelle Identifikatoren für Benutzer verkauft, die einer solchen Datennutzung nicht widersprechen. Wir verkaufen diese Identifikatoren an Adtech-Anbieter und Werbetreibende, die gezieltes Online-Marketing betreiben. 

Sie können Ihre Cookie-Nutzung im Online-Einwilligungs-Dashboard, das über den Link „Cookie-Einstellungen“ auf allen unseren Websites und Portalen verfügbar ist, ein- oder ausschalten.

Meine Persönlichen Informationen Nicht Verkaufen

IHRE CCPA-DATENSCHUTZRECHTE

Sie haben Rechte, die Sie in Bezug auf Ihre persönlichen Informationen ausüben können. Im Besonderen:

  • Recht auf Zugriff: Sie können Informationen über die Kategorien von persönlichen Daten, die wir über Sie gesammelt haben, die Kategorien von Quellen, aus denen Ihre persönlichen Daten gesammelt wurden, den geschäftlichen oder kommerziellen Zweck für die Sammlung oder den Verkauf Ihrer persönlichen Daten sowie die Kategorien von Dritten, mit denen wir Ihre persönlichen Daten teilen oder an die wir sie verkaufen, und die Kategorien von persönlichen Daten, die diesen Dritten zur Verfügung gestellt wurden, verlangen. Sie können uns auch um eine Kopie der spezifischen persönlichen Daten bitten, die wir über Sie gesammelt haben, und zwar in einem maschinenlesbaren Format;
  • Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • In dem Maße, in dem wir Ihre persönlichen Daten verkaufen, haben Sie das Recht, uns aufzufordern, den Verkauf Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu stoppen, oder Sie können Ihre Cookie-Einstellungen hier „ausschalten“ (was die gleiche Wirkung hat wie das Ablehnen des Verkaufs Ihrer persönlichen Daten).
  • Recht auf Nicht-Diskriminierung: Sie haben das Recht, nicht diskriminiert zu werden, weil Sie eines der oben aufgeführten Verbraucherrechte ausgeübt haben. Mit anderen Worten: Wir werden Ihnen keine andere Qualität von Dienstleistungen anbieten, weil Sie sich für die Ausübung eines Ihrer Rechte entschieden haben.

Sie können eine Person bevollmächtigen, in Ihrem Namen in Bezug auf die Ausübung dieser Rechte zu handeln, aber wir müssen möglicherweise bestimmte Schritte unternehmen, um zu überprüfen, ob die gestellte Anfrage legitim ist, d. h. ob sie tatsächlich von Ihnen kommt und in Ihrem Namen gestellt wird. Zum Beispiel können wir Ihre unterschriebene Erlaubnis verlangen, die belegt, dass Sie den Beauftragten autorisiert haben, die Anfrage in Ihrem Namen zu stellen.

Bitte beachten Sie, dass in den Fällen, in denen wir personenbezogene Daten zu Sicherheitszwecken, zur Betrugserkennung und zu anderen ähnlichen Zwecken verwenden und weitergeben, einige Ihrer Rechte eingeschränkt sein können. Bitte bedenken Sie daher, dass es Fälle geben kann, in denen Ihre Anfrage nicht erfüllt werden kann. So ist es beispielsweise möglich, dass wir einer Aufforderung zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten nicht nachkommen, wenn wir diese Daten zur Aufdeckung von Sicherheitsvorfällen oder zum Schutz vor böswilligen, täuschenden, betrügerischen oder illegalen Aktivitäten benötigen, wenn diese Daten zur Aufzeichnung unserer vertraglichen Beziehungen oder Ihrer Transaktionen notwendig sind oder wenn dies gesetzlich vorgeschrieben oder anderweitig zulässig ist.

Wenn Sie mehr über Ihre Rechte erfahren oder diese ausüben möchten, können Sie uns unter den im Bereich „Kontakt“ angegebenen Kontaktdaten kontaktieren.

KONTAKT

Einwohner von Kalifornien können uns auch unter +1 855 719 2087 (gebührenfreie Nummer, verfügbar von 09:00 bis 19:00 Uhr EST) oder über die oben angegebenen Details für den Kontakt anrufen.

Diese Mitteilung wurde zuletzt am 30/12/2022 überarbeitet.

Liste der Stellen, die personenbezogene Daten verarbeiten

Die Paysafe Group umfasst die Paysafe Group Holdings Limited zusammen mit ihren Tochterunternehmen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Unternehmen der Paysafe Group, die personenbezogene Daten im Rahmen der globalen Datenschutzmitteilung der Paysafe Group verarbeiten:

  • cpt Dienstleistungen GmbH (Deutschalnd)
  • EcomAccess Inc (Kanada)
  • Flagship Merchant Service LLC (USA, Delaware)
  • Global Merchant Advisors LLC (USA, Delaware)
  • IA Digital Marketing Inc. (Kanada)
  • Leaders Merchant Services LLC (USA, Delaware)
  • NBS Acquisition LLC (USA, Delaware)
  • NT Services Limited (Kanada)
  • Openbucks, Corp (USA)
  • Optimal Payments Services Inc (USA, Delaware)
  • Orbis Ventures S.A.C (Peru)
  • Orbisventures EC S.A. (Ecuador)
  • Pays Services Italy S.r.l (Italien)
  • PAYS Services UK Limited (UK)
  • Paysafe Bulgaria EOOD (Bulgarien)
  • Paysafe Bulgaria EOOD Irish Branch (Irland)
  • Paysafe Capital LLC (USA, Delaware)
  • Paysafe Financial Services Limited (UK)
  • Paysafe Financial Services Limited Irish Branch (Irland)
  • Paysafe Finance Canada Inc.
  • Paysafe Group Limited (Isle of Man)
  • Paysafe Holdings (US) Corp. (USA, Delaware)
  • Paysafe Holdings UK Limited (UK)
  • Paysafe Merchant Services Corp. (USA, Delaware)
  • Paysafe Merchant Services Inc. / Services aux commerçants Paysafe Inc. (Canada)
  • Paysafe Direct LLC (USA, Delaware)
  • Paysafe Payment Processing Solutions LLC (USA, Delaware)
  • Paysafe Payment Asia PTE. Ltd (Singapur)
  • Paysafe Payment Solutions Limited (Irland)
  • Paysafe Prepaid Services Limited - Gibraltar Branch (Gibraltar)
  • Paysafe Prepaid Services Limited (Irland)
  • Paysafe Processing Limited (UK)
  • Paysafe Services (US) Corp. (USA, Delaware)
  • Paysafe Services Lending LLC (USA, Delaware)
  • Paysafe Technologies Inc. / Technologies Paysafe Inc. (Kanada)
  • Paysafe Technology Services Austria GmbH (Österreich)
  • Paysafe Technology Services Germany GmbH (Deutschalnd)
  • Paysafe Trading Limited (UK)
  • paysafecard Ön Ödeme Servisleri Ltd. Şti. (Türkei)
  • paysafecard.com Argentina S.R.L. (Argentinien)
  • paysafecard.com Deutschland (Zweigniederlassung der Prepaid Services Company Ltd) (Deutschalnd)
  • paysafecard.com India Private Limited (Indien)
  • paysafecard.com MENA DMCC (VAE)
  • paysafecard.com Mexico S.A. de C.V.(Mexiko)
  • paysafecard.com Schweiz GmbH (Schweiz)
  • Paysafecard.com USA Inc (USA)
  • paysafecard.com Wertkarten GmbH (Österreich)
  • paysafecard.com Wertkarten UK (UK)
  • paysafecard.com Wertkarten (Irische Zweigniederlassung; Irland)
  • paysafecard.com Wertkarten Vertriebs GmbH (Österreich)
  • Prepaid Services Company Limited (UK)
  • Rapid Transfer Limited (UK)
  • Sentinel Bidco Ltd (UK)
  • SaftPay Inc. (USA)
  • SaftyPay del Peru S.A.C (Peru)
  • SaftyPay Mexico S. de R.L. de C.V (Mexiko)
  • SafetyPay of Europe Entidad de Pago S.A. (Spanien)
  • SafetyPay Chile S.P.A (Chile)
  • SaftyPay de Centro America S.A. (Costa Rica)
  • SafetyPay Colombia S.A.S (Kolumbien)
  • SaftyPay Soluciones, S.A. (Guatemala)
  • Safe-Pay, Sociedad Anonima en Liquidacion (Nicaragua)
  • Safety Pay Ecuador S.A. (Ecuador)
  • SaftyPay Do Brasil Servicios de Intermediacao de Negocios LTDA (Brasilien)
  • Skrill Limited (UK)
  • Skrill Limited Irish Branch (Irland)
  • Skrill Services GmbH (Deutschland)
  • Skrill USA Inc (Delaware, USA)
  • Viafintech GmbH (Deutscland)
  • Viafintech Zweigniederlassung (Zweigniederlassung; Schweiz)
  • Viafintech GmbH (Zweigniederlassung; Italien)